15.11.2021 – Kategorie: Komponenten & Systeme

Zykloidgetriebe: Der Minimalist ohne Ecken und Kanten

ZykloidgetriebeQuelle: FOTOGRIN/shutterstock

Hygienic Design kostet Geld – und zwar nicht zu knapp. Bei der hygienegerechten Gestaltung von Anlagen und Maschinen lautet die Maxime daher in der Regel: So viel wie nötig und so wenig wie möglich. Wer nicht mit den sprichwörtlichen Kanonen auf Spatzen schießen will, für den kann die neue Neco-Serie das Richtige sein. Anbieter Nabtesco hat bei der Entwicklung des Zykloidgetriebes alles weggelassen, was nicht absolut notwendig ist.

Zykloidgetriebe in der Praxis: „Gerade in den kostenbewussten Bereichen Handling, Palettieren und Verpacken gelingt der Spagat zwischen Technologie und technischen Anforderungen nur mit effizienten Komponenten. So steigen einerseits die Erwartungen an Produktivität, Performance und Zuverlässigkeit, gleichzeitig nimmt aber auch der Preisdruck deutlich zu“, weiß Daniel Obladen, Head of Sales General Industries bei Nabtesco Precision Europe.

Zykloidgetriebe und Hygiene

Mit der Neco-Serie will der Anbieter dieser Entwicklung Rechnung tragen. Bei den komplett geschlossenen Zykloidgetrieben wurde auf raue Gussbauteile und scharfe Kanten verzichtet. Es gibt weder Toträume noch Spalten oder Nischen, in denen sich Reinigungsmittel oder Produktionsreste sammeln könnten. Die Verschraubungen befinden sich auf der Anwendungsseite, sodass die Motorseite ohne Schraubenlöcher und vorstehende Teile auskommt. Glatte Oberflächen und das abgerundete Getriebegehäuse sorgen dafür, dass Schmutz sich nicht festsetzen und Flüssigkeiten ungehindert abfließen können. Das minimiert das Kontaminationsrisiko und gewährleistet eine schnelle und effiziente Reinigung.

Hoher Wirkungsgrad

Die für Zykloidgetriebe typische Kraftübertragung über Kurvenscheiben und Rollen sorgt für einen hohen Wirkungsgrad, eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Schockbelastungen (bis zu 500 Prozent des Nenndrehmoments) und ein minimales Spiel über die gesamte Lebensdauer. Die Getriebe erreichen eine hohe Präzision mit einem Hystereseverlust von lediglich 0,5 arc.min und sind dank doppelt gelagerter Exzenterwellen sowie der gelagerten Antriebswelle sehr robust. Das zweistufige Untersetzungsprinzip führt zu einem sehr guten Verhalten bei Dynamik und Laufruhe sowie einer hohen Wiederhol- und Bahngenauigkeit.

Auch bei großen Lasten oder hohen Beschleunigungsmomenten stellen die Servogetriebe exakt ausgeführte Bewegungen sicher und gewährleisten ein schnelles und präzises Greifen sowie Ablegen. Handhabungs- und Positioniereinrichtungen, Verpackungsmaschinen sowie Robotersysteme profitieren außerdem von der kompakten Bauweise, der hohen Laufruhe sowie der langen Lebensdauer der Getriebe, die auf Wunsch mit lebensmittelfreundlichen H1-Schmierstoffen befüllt werden.

Schnellere Zyklen dank Zykloidgetriebe

Beim Neco erfolgt die Motorwellenadaption über einen Radialklemmring in Low-Inertia-Ausführung. Dieser reduziert die Trägheit auf der Motorwelle um bis zu 39 Prozent und ermöglicht so sehr dynamische Zyklen. Für den Anwender bedeutet dies: kürzere Taktzeiten sowie höhere Produktivität und Wirtschaftlichkeit. „Das Prinzip mit Radialklemmring und gelagertem Eingangsritzel bietet zudem enorme Vorteile für Konfiguration und Montagefähigkeit“, betont Obladen. Das Ausrichten des Antriebsritzels entfällt, wodurch sich der Montageaufwand für den Motor um ein Vielfaches verringert.

Zykloidgetriebe
Ein flexibles System mit modularen Hülsen und Flanschen garantiert die Adaption aller gängigen Servomotoren. Bild: Nabtesco

Weniger Schnittstellen

Weiteres Plus: Die Anzahl der Schnittstellen wurde auf ein Minimum reduziert. Statt jeden Motortyp über ein eigenes Interface anzubinden, garantiert ein flexibles System der Zykloidgetriebe mit modularen Hülsen und Flanschen die unkomplizierte Adaption aller gängigen Servomotoren. „Die Reduzierung der Schnittstellen gewährleistet ein Maximum an Flexibilität, eine einfachere Konfiguration, eine schnellere Montage sowie kürzere Lieferzeiten“, so Obladen und er ergänzt: „Für den Hygienebereich ist dies auch in Bezug auf Verfügbarkeit und Zugänglichkeit bei notwendigen Inspektionen und eventuell anfallenden Wartungsarbeiten interessant.“ Der Neco-Baukasten bietet Nabtesco zudem die Möglichkeit, jeden Kundenwunsch in puncto Hygienic Design umzusetzen – sei es Edelstahl, Einhausungen oder Speziallackierungen. Die Lösungen entwickelt der Getriebespezialist mit Sitz in Düsseldorf gemeinsam mit dem Kunden und passt sie perfekt an die jeweilige Anwendung an.

Zykloidgetriebe
Getriebeauswahl und -auslegung sind mittels intuitivem Produktkonfigurator schnell erledigt. Bild: Nabtesco

Intuitiv zum Getriebe

Dank der Modularität und Flexibilität der neuen Getriebeserie (Zykloidgetriebe) können teure Überdimensionierungen vermieden werden. Für den Anwender bedeutet das: effizientere Produktions- und Reinigungsprozesse, höhere Produktivität und geringere Kosten. Auch bei der Beschaffung und Handhabung geht der Anbieter mit Neco neue Wege: Getriebeauswahl und -auslegung sind mit einem intuitivem Produktkonfigurator schnell erledigt, Montage und Anwendung dank unterstützender Tools anwenderfreundlich.

Die Autorin Jennifer Hagmeyer ist Expert Internal Sales & Marketing General Industries bei Nabtesco Precision Europe.

Lesen Sie auch: Strukturdämpfer nach Maß für Automatisierung und Handling


Teilen Sie die Meldung „Zykloidgetriebe: Der Minimalist ohne Ecken und Kanten“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top