Zuken schlägt mit neuem CADSTAR-Modul eine Brücke zwischen ECAD und MCAD

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zuken hat CADSTAR, die Desktop basierende Lösung für Leiterplattenentwicklung, um eine neue und wichtige Technologie erweitert: CADSTAR BoardModeler Lite bietet eine optimierte Schnittstelle zur Prüfung des PCB-Layouts in der mechanischen Umgebung, in der die Leiterplatte später eingesetzt wird.

Bei der Entwicklung dieser neuen Technologie, schöpfte das Unternehmen aus dem reichhaltigen R&D-Wissen seiner Design-Zentren in Japan, Deutschland und Großbritannien. BoardModeler wurde ursprünglich für die High-End-Produktlinie entwickelt. Jetzt hat sich Zuken entschlossen, diese Technologie auch als BoardModeler Lite in die CADSTAR Design-Suite einzugliedern. Damit erweitert Zuken das Arbeiten von PCB Designer und Elektroingenieuren in einer integrierten ECAD und MCAD Entwicklungsumgebung.

cadstar_bml_full.jpg 

Bild: CADSTAR-Modul

Über BoardModeler Lite erhalten Entwickler Zugriff auf ACIS-, STEP- und STL-Daten und können diese an jedem Punkt des Designprozesses importieren oder exportieren. Visualisierungs- und Bemaßungsfunktionen sowie Online-Checking des Entwurfs auf Einhaltung von Designregeln (DRC) erlauben die Prüfung des Elektronikdesigns gegen die Anforderungen des Mechanikmodells. Eine Verifizierung des Leiterplattenlayouts ist damit sogar in sehr frühen Designphasen möglich. Änderungen an der Komponentenplatzierung, Board-Outline und Höhenbegrenzungen werden via Back-Annotation automatisch im PCB-Design aktualisiert.

BoardModeler Lite ersetzt CADSTAR 3D und stellt mit seiner leistungsfähigen 3D-Umgebung sicher, dass der Leiterplattenentwurf zur mechanischen Konstruktion eines Produktes passt. Diese aktuell entwickelte Funktion ist ein entscheidender Vorteil bei Produkten mit sehr komplexen Gehäuseformen oder eingeschränkten Einbauhöhen für Elektronikkomponenten. Kollisionsprüfungen lassen sich einfach online durchführen, da BoardModeler Lite Konflikte zwischen PCB-Design und importierten Gehäusedaten, weiteren Leiterplatten oder anderer Geometrie der Mechanikkonstruktion selbstständig anzeigt.

Eine übersichtliche Darstellung hilft dem Entwickler dabei, kritische Stellen im Blick zu behalten. Die Auswirkungen neuer oder geänderter Designregeln erscheinen unmittelbar am Bildschirm und sparen so wertvolle Konstruktions- und Fertigungszeit. BoardModeler Lite unterstützt die gängigen MCAD-Dateiformate ACIS, STEP und STL und schlägt damit eine Brücke zwischen Elektronikdesign und Mechanikkonstruktion. BoardModeler Lite ist ab sofort verfügbar.

Weitere Informationen und Adressen von CADSTAR-Distributoren in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.zuken.com/cadstardistributors oder www.zuken.com/boardmodelerlite 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.