Z 2005: Internationale Zuliefermesse in Leipzig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Z 2005: Internationale Zuliefermesse in Leipzig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Besonders die leistungsfähige Zuliefersparte der Tschechischen Republik stößt bei potenziellen Kunden aus Deutschland und Westeuropa auf großes Interesse. Deshalb ist die Tschechische Republik 2005 Partnerland der Leipziger Zuliefermesse. In diesem Jahr wird für die „Z“ (21. bis 23. Juni 2005) eine noch stärkere Auslandsbeteiligung erwartet. Besonders für die mit der EU-Erweiterung entstandene Wirtschaftsregion hat die Zuliefermesse weiter an Bedeutung gewonnen. Im Jahr 2005 ist die Tschechische Republik Partnerland der

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In kaum einer anderen Industrie gelten so hohe Sicherheitsstandards wie im Flugzeugbau. Bevor ein Material für die Serienfertigung eingesetzt werden kann, muss es zahlreiche Prüfungen durchlaufen. Um diese schnell und sicher durchführen zu können, hat sich der österreichische Flugzeugbauer Diamond Aircraft für ein Prüfsystem von Zwick Roell entschieden. Was dieses kann.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI-EINSATZ: Von der Theorie zur Praxis

Künstliche Intelligenz VON SIEMENS IM INDUSTRIELLEN UMFELD

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.