Würth Elektronik eiSos tritt Component Obsolescence Group Deutschland e.V. bei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Würth Elektronik eiSos tritt Component Obsolescence Group Deutschland e.V. bei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Würth Elektronik eiSos ist am 01.12.2011 der COG (Component Obsolescence Group) Deutschland e.V. beigetreten. Ziel von Würth Elektronik eiSos ist es, aktiv an Richtlinien und Maßnahmen zur Vermeidung der Folgen einer Nichtverfügbarkeit von Komponenten für Produkte zu arbeiten. Darüber hinaus will Würth Elektronik eiSos, im Rahmen der kontinuierlicher Forschung und Entwicklung, diesen Fall für seine Komponenten verhindern.


Als größter europäischer Hersteller von passiven Bauelementen ist es Würth Elektronik ein zentrales Anliegen, die Verfügbarkeit der Bauteile sicherzustellen. Dies spiegelt sich auch in der Unternehmensstrategie wider, die alle Katalogprodukte ab Lager garantiert.


Die Produktlebenszyklen von High-Tech-Komponenten und Komplettprodukten laufen in den letzten Jahrzehnten immer weiter auseinander. Moderne Komponenten werden teilweise schon nach 6 Monaten, von ihren nicht immer kompatiblen Nachfolgern, abgelöst. Produkte sollen aber viele Jahre möglichst unverändert geliefert werden. Sind Komponenten eines Produktes oder Systems nicht mehr verfügbar, spricht man von Obsolescence. Im Industrie-Interessenverband COG (Component Obsolescence Group) Deutschland e.V. arbeiten Marktbeteiligte auf Augenhöhe an dem Thema Obsolescence-Management.


Die COG Deutschland dient ebenso als Informationsplattform für den Informationsaustausch der Beteiligten, sowie um das Bewusstsein für die wachsende Problematik zu schaffen und pro-aktive Lösungsansätze zu forcieren, um bei Produktabkündigungen mit einer adäquaten Obsolescense-Strategie mögliche Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.


Weitere Informationen finden Sie unter www.we-online.de und www.cog-d.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Creaform, ein Unternehmen für tragbare und präzise 3D-Messlösungen und Engineering Services, gibt bekannt, dass es seine Erfahrung in zerstörungsfreien Prüfverfahren (ZfP) in der Zukunft auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie einbringen wird. Durch die Erweiterung des Zugriffs auf seine Prüfungslösungen möchte das Unternehmen es Fluggesellschaften sowie Wartungs-, Reparatur- und Überholungsanbietern (MRO) ermöglichen, die Sicherheit von Flugzeugen während ihres Betriebs effizienter zu bewerten und gleichzeitig die Kosten zu senken und Standzeiten einzusparen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wettbewerbsfähiger und nachhaltiger durch Digitalisierung

Edge-Applikationen in der Antriebstechnik

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.