Weiblicher CEO an der Spitze der CONTRINEX AG

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Weiblicher CEO an der Spitze der CONTRINEX AG

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
contrinex

Annette Heimlicher (35) ist seit dem 1. September 2012 CEO der CONTRINEX AG. Sie tritt damit die Nachfolge Ihres Vaters und Firmengründers Peter Heimlicher (67) an. In ihrer neuen Funktion möchte Frau Heimlicher das Wachstum der Gruppe vorantreiben.
Bereits im Jahre 2015 soll der Umsatz auf 100 Millionen CHF gesteigert werden. Seit 2010 war Annette Heimlicher als Direktorin für Corporate Development für die globale Expansion und Strategie des Unternehmens zuständig. Unter anderem betreute sie dabei den Markteintritt der CONTRINEX AG in Indien und Brasilien, welcher mit dem Osec Export Award 2010 prämiert wurde. Weitere Erfahrungen konnte Frau Heimlicher als Verwaltungsrätin mehrerer CONTRINEX-Tochterfirmen erlangen.


Annette Heimlicher war zuvor als Associate Director für das World Economic Forum in Genf tätig. Sie besitzt einen Mastertitel in Volkswirtschaft von der London School of Economics sowie ein Lizenziat von der Universität Genf.


Firmengründer Peter Heimlicher wird als Chief Technology Officer (CTO) weiterhin der Geschäftsleitung von CONTRINEX angehören und auch zukünftig seine Funktion als Verwaltungsratspräsident ausüben.


CONTRINEX ist Schweizer Hersteller von industrieller Hightech-Sensorik mit weltweit mehr als 500 Mitarbeitern.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Montage und Wartung im Maschinen- und Anlagenbau wird im Zuge von Industrie 4.0 zunehmend anspruchsvoller. Forscher des Fraunhofer-Institutes für Graphische Datenverarbeitung IGD setzen auf Augmented und Virtual Reality, um Werker zu unterstützen. Mit Machine@Hand tauchen Mitarbeiter und Auszubildende in eine virtuelle Arbeits- und Lernumgebung ein.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.