Von Haiger in die Welt: Rittal-Produkte jetzt noch schneller beim Kunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Von Haiger in die Welt: Rittal-Produkte jetzt noch schneller beim Kunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
40 Millionen Euro, 24 Kilometer Regale, 24/48-Stunden Lieferzeit: Vom neuen Global Distribution Center (GDC) am Standort Haiger aus werden Rittal-Produkte rund um die Welt geliefert. Der Systemanbieter für Gehäuse- und Schaltschranktechnik hat mit dem hochmodernen Logistikzentrum die Durchlaufzeit seiner Produkte halbiert – und bleibt damit seinem Lieferversprechen „Schneller, besser, überall.“ weiterhin treu. Jetzt wurde das GDC offiziell eingeweiht.
Rittal-Auslieferung

40 Millionen Euro, 24 Kilometer Regale, 24/48-Stunden Lieferzeit: Vom neuen Global Distribution Center (GDC) am Standort Haiger aus werden Rittal-Produkte rund um die Welt geliefert. Der Systemanbieter für Gehäuse- und Schaltschranktechnik hat mit dem hochmodernen Logistikzentrum die Durchlaufzeit seiner Produkte halbiert – und bleibt damit seinem Lieferversprechen „Schneller, besser, überall.“ weiterhin treu. Jetzt wurde das GDC offiziell eingeweiht.

Was im neuen Global Distribution Center von Rittal vor sich geht, lässt sich mit einem einzigen Wort zusammenfassen: Schnelligkeit. In dem mehr als 4.000 Quadratmeter großen und bis zu 32 Meter hohen Logistikzentrum in Haiger werden Rittal-Produkte mit 14 Stundenkilometern – so schnell wie ein Gabelstapler – vollautomatisch an ihren Platz transportiert und wieder abgeholt. Ein Hochleistungsrechner steuert die eingehenden Aufträge rund um die Uhr, speichert Ein- und Ausgänge der Ware, und berechnet, welche Palette in den Lkw verladen werden soll. Mit bis zu 80 Lkws verlassen Schaltschränke, Kleingehäuse, Kühlgeräte und Zubehör täglich das GDC für ihren Weg hinaus in die Welt des Kunden. „Ohne das GDC in Haiger wäre unsere Logistik heute undenkbar“, so Dr. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, zu der Rittal gehört.

Rittal-Auslieferung

 

Schnelligkeit ist das wesentliche Merkmal des neuen Logistikzentrums, das jetzt feierlich eingeweiht wurde: „Mit der Investition von über 40 Millionen Euro hat Rittal hochmoderne Logistik-Infrastrukturen geschaffen. Wir haben die Menge der abgefertigten Produkte im GDC um 50 Prozent gesteigert und die Durchlaufzeiten halbiert und die Lieferqualität um über 50 Prozent gesteigert. Damit ist der Anspruch des Qualitätsführers Rittal auch durch die Logistik deutlich untermauert“, so Andreas Nögel, Vice President Global Logistic bei Rittal.

Erhöhte Verfügbarkeit, schnellere Belieferung

Das Global Distribution Center verfügt über ein vollautomatisiertes Hochregallager mit insgesamt 21.500 Palettenplätzen für Großschränke und ein automatisches Kleinteilelager mit 25.000 Behälterplätzen. Mit der erhöhten Verfügbarkeit seiner Serienprodukte und der schnelleren Belieferung zielt der Systemanbieter weiter auf eine nachhaltige Steigerung der Kundenzufriedenheit weltweit: „Für unsere Kunden ist die Sofortverfügbarkeit ein wesentliches Kaufargument“, so Nögel.

Logistikzentrum in Haiger

 

Vor 55 Jahren war genau das die Idee von Rittal-Gründer Rudolf Loh – Gehäuse für elektrische Steuerungen im Maschinen- und Anlagenbau serienmäßig zu produzieren und sofort ab Lager auszuliefern. Damals dachte der Gründer noch nicht an Kunden rund um den Globus, wuchs zunächst national. Rittal gewann stetig begeisterte Kunden hinzu, die ihre Gehäuse nicht länger in Blechwerkstätten teuer und aufwendig selbst herstellen mussten. Mit der ersten Tochtergesellschaft 1971 in Schweden erreichte Rittal dann auch internationale Kunden. Heute beliefert Rittal über 90 Prozent aller Branchen und Kunden weltweit. Automobilhersteller, Maschinen- und Anlagenbauer, IT- und Telekommunikationsanbieter oder die Nahrungsmittelindustrie setzen auf die Lösungen von Rittal. Und das Lieferversprechen von 24 oder 48 Stunden ist in Zeiten globalen Wettbewerbs aktueller denn je.

Zusammen mit dem Lager in Rittershausen, wo über 20.000 Groß-Schaltschränke gelagert sind, wächst die Gesamtzahl der Palettenstellplätze im Dill-Kreis mit dem Global Distribution Center auf stolze 41.000. Mit dem neuen Global Distribution Center verfügt der Schaltschrank- und Systemanbieter heute weltweit über mehr als 225.000 Quadratmeter Lagerfläche und über 170.000 Palettenplätze, so Dr. Friedhelm Loh: „Damit sind wir für die Zukunft gerüstet – für Kunden und Mitarbeiter.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.