Von App-Entwicklung bis 3D-Druck: Industrie 4.0 in der Schule

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Von App-Entwicklung bis 3D-Druck: Industrie 4.0 in der Schule

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Während die gerade zu Ende gegangene Industriemesse in Hannover ganz im Zeichen der vernetzten Produktion einer Industrie 4.0 stand, stellt sich abseits technischer Lösungen die Frage, welchen Einfluss die proklamierte Umwälzung heute auf den Unterricht an Berufsschulen haben muss. Der Relaishersteller Finder macht sich zusammen mit der David-Roentgen-Schule in Neuwied nicht nur Gedanken dazu, sondern hat auch gleich angepackt.
2015

Während die gerade zu Ende gegangene Industriemesse in Hannover ganz im Zeichen der vernetzten Produktion einer Industrie 4.0 stand, stellt sich abseits technischer Lösungen die Frage, welchen Einfluss die proklamierte Umwälzung heute auf den Unterricht an Berufsschulen haben muss. Der Relaishersteller Finder macht sich zusammen mit der David-Roentgen-Schule in Neuwied nicht nur Gedanken dazu, sondern hat auch gleich mit angepackt.

Ergebnis der Anstrengungen der Berufsschüler und Lehrer der David-Roentgen-Schule für die duale Ausbildung von Morgen ist das auf der Hannover 2015 vorgestellte Exponat Industrie4.0@school. Die zentrale Frage war: Wie lassen sich die teils komplexen Zusammenhänge innerhalb der vierten industriellen Revolution am besten für junge Berufsanfänger begreifbar machen? „Solche Lernstoffe gibt es bisher noch nicht. Wir arbeiten daran, wie wir dieses Thema am besten didaktisch für die unterschiedlichen Berufsschulklassen aufbereiten“, erklärt Studiendirektor Werner Schnell. Während das Thema für Hersteller, Maschinenbauer oder die Fertigungsindustrie durchaus konkrete Formen annimmt, stellt sich Schnell die Frage, wie der Berufsnachwuchs überhaupt mitkommen soll. „Wie sieht der berufsbegleitende Unterricht an der Berufsschule innerhalb einer Industrie 4.0 aus?“

Weil es sich am besten praxisnah lernen und lehren lässt, nutzt die David-Roentgen-Schule in Neuwied aktuelle Industrietechnik für den Unterricht. Schnell: „Mit den Relais und Schaltnetzteilen von Finder rüsten wir unsere technischen Aufbauten aus, an denen später geübt wird, Roboter oder Steuerungen innerhalb vernetzter Prozesse zu programmieren.“ In Neuwied zählt die Prämisse, echte Technik statt abseits der Industrie angepasste Lernsysteme zu verwenden. „Wir sind damit dichter an der täglichen Praxis“, betont Schnell und freut sich über die spontane Zusage von Finder die Unterrichtsaufbauten mit Know-how-Unterstützung und Techniksponsorin zu ermöglichen. Aktuell gibt es sieben unterschiedliche Lernmodule – unter anderem App-Programmierung, Robotik, Manufacturing Execution Systems und 3D-Druck. „Wir brauchen die Berufsschule als Ort, in denen die Arbeit mit neuen Technologien zu neuen Ideen führen. Wir sind gespannt, wie die Berufsschule 4.0 in Zukunft aussehen wird“, unterstreicht Berthold Schlechtriemen-Proske, Leiter Marketing und Vertrieb bei Finder das Engagement seines Unternehmens.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.