Voith Paper Service führt P2plus ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Voith Paper Service Division Europe hat sich nach detailliertem Auswahlverfahren für die Einführung des ERP-Systems P2plus der AP AG an drei Standorten entschieden. Die bereits vollständig auf der Microsoft .NET-Plattform realisierte eERP-Lösung spielt ihre Vorreiterrolle insbesondere bei der Anbindung der europaweit verteilten Standorte des Herstellers von Hochleistungswalzenbezügen und Anbieters von Serviceleistungen für Papiermaschinen aus. Über die integrierten XML Web Services werden künftig Mitarbeiter an insgesamt 155 P2plus-Arbeitsplätzen an drei Standorten via Browser auf die ERP-Daten zugreifen.

Die Voith Paper Service Division Europe ist ein Anbieter von Hochleistungswalzenbezügen, Serviceleistungen und Ersatzteilen für Papiermaschinen. Um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, führt die Service Division Europe mit europaweit acht Standorten jetzt P2plus der Karlsruher AP AG an drei Standorten ein. Die Umsetzung an den österreichischen Standorten übernimmt die AP Österreich GmbH mit Sitz in St. Florian bei Linz. P2plus ersetzt in diesen Standorten eine Individualprogrammierung, die keine standortübergreifende Nutzung von ERP-Daten ermöglicht.

Die eERP-Lösung der AP AG bietet via XML Web Services einen einfachen und direkten Browserzugriff auf die ERP-Daten auf einem zentralen Server. Die Lösung erlaubt die Umsetzung von Workflows für interne Freigaben bis hin zur Auftragsdatenergänzung durch den Kunden per Mail. Großen Nutzen verspricht sich Voith Paper Service auch von dem P2plus Produktkonfigurator. Vertriebsmitarbeiter können damit über das Internet umgehend die richtige Walzenbezugsart und -qualität entsprechend einer Kundenanfrage ermitteln. Mit Hilfe der P2plus-Olap-Tools ist zudem eine standortübergreifende ERP-Datenauswertung möglich.

Weitere Informationen erhalten sie unter: www.ap-ag.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.