VOICE: Deutschland ist kein Digitalisierungsweltmeister

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Im Vorfeld des 9. Nationalen IT Gipfels am 18. und 19. November in Berlin hat VOICE alle Beteiligten aufgefordert, in Sachen Digitalisierung mehr Geschwindigkeit aufzunehmen.
voice_ev-portraits-028_endres_kopie

Im Vorfeld des 9. Nationalen IT Gipfels am 18. und 19. November in Berlin hat VOICE alle Beteiligten aufgefordert, in Sachen Digitalisierung mehr Geschwindigkeit aufzunehmen.

Das jetzt konstatierte Digitalisierungsdefizit in Deutschland könne allerdings nicht von der IKT-Branche allein ausgeglichen werden. Hier seien vor allem auch IKT anwendende Unternehmen gefragt, die noch stärker eingebunden werden sollten, damit sie ihr Transformationstempo erhöhen können.

Für die Diskussion und für die Einleitung weiterer konkreter Schritte ist der diesjährige Nationale IT- Gipfel eine ausgezeichnete Plattform und Ausgangsbasis. Dr. Thomas Endres, Vorsitzender des VOICE-Präsidiums: „ Wir freuen uns auf die Gespräche mit Politik und IKT-Anbietern. Allen ist klar, dass Deutschland nicht Digitalisierungsweltmeister ist. Wir müssen dringend darüber sprechen, wie sich das Digitalisierungstempo unserer Wirtschaft und Gesellschaft erhöhen lässt – zum Beispiel durch eine Harmonisierung und gleichzeitige Verbesserungen der rechtlichen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen in Europa. Dann könnte auch der digitale europäische Binnenmarkt konkretere Züge annehmen als heute.“

Engere Zusammenarbeit gefordert

VOICE fordert außerdem eine engere Zusammenarbeit zwischen Anbietern und Anwendern. „Zurzeit werden die IKT-Anbieter als die wesentlichen Treiber der Digitalisierung gesehen. Unserer Meinung nach greift diese Perspektive zu kurz“, betont Endres. „Viele Anbieter sehen IT-Anwender im Grunde als Kunden ihrer heutigen Produkte und Lösungen.“ Viele dieser Angebote, gerade im Enterprise-Bereich passten allerdings nicht mehr zu den Digitalisierungsaufgaben, die Unternehmen jetzt zu bewältigen haben. Diese bräuchten flexible, modulare, leicht änderbare und bezahlbare Lösungen, die ihre Transformationsarbeit unterstützen. „Beim Thema Digitalisierung sprechen alle über die Kundenorientierung als zentralem Element. Mehr davon und eine bessere und frühere Einbindung in die Sicherheits- und Standardisierungsarbeit würden wir uns von der IKT-Branche wünschen. Wenn wir die Lösungen und Ansätze bekommen, die uns besser unterstützen, lässt sich zumindest auf der Unternehmensseite das Digitalisierungstempo erhöhen“, erklärte Endres.

Höheres Digitalisierungstempo tut not

Der IT Gipfel stellt eine in Europa einzigartige Dialogplattform zwischen Politik, Forschung, IT-Anbietern und IT-Anwendern dar. VOICE plädiert dafür, die Plattform für möglichste konkret Gespräche zwischen allen Kräften, Politik, Anbieter, Anwenderunternehmen und Zivilgesellschaft zu nutzen, um die größten Hürden abzubauen, die ein höheres Digitalisierungstempo verhindern. Für VOICE sind das vor allem folgende Hindernisse: ein noch zu gering ausgeprägtes Bewusstsein der Unternehmen für die Dringlichkeit der Digitalisierungsaufgabe; fehlenden rechtliche, sicherheitstechnische und infrastrukturelle Rahmenbedingungen in Deutschland und Europa sowie die bisher nur durchschnittliche Nutzung digitaler Produkte und Services im Privatkundenbereich.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die COMPIT, findet in diesem Jahr zum 14ten Mal statt. Rund 70 Aussteller bieten an drei Tagen Informationen, Produkte und Services zu den Themen CAx- (computer-aided x; zum Beispiel CAE, computer-aided engineering) Techniken, virtuelle Realität, Simulationen, Roboterbau, Webtechnologien, Künstliche Intelligenz und Entscheidungsunterstützungssysteme im Schiffsbau.
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.