Version 15 von Solid Edge

EDS PLM Solutions kündigt die Version 15 des 3D CAD-Systems Solid Edge an. Die Erweiterungen – vor allem die Integration zu Microsoft Windows und Office durch die Sharepoint Portal Services und neue wissensbasierte Baugruppenfunktionen – sollen den Nutzen von Solid Edge für die Anwender weiter verstärken: Kürzere Entwicklungszeiten und höhere Produktqualität zu geringeren Kosten. Die Auslieferung der neuen Version beginnt in diesem Quartal. Solid Edge Version 15 unterstützt laut EDS als erste Anwendung seiner Klasse die Windows SharePoint Services (WSS) und den SQL Server von Microsoft. Damit wird eine Arbeitsumgebung bereitgestellt, die strukturiertes Management von Produkten und Prozessen mit standardisierten, anpassbaren Funktionen zur Zusammenarbeit verzahnt. Dies soll nicht nur Vorteile in der Performance, Skalierbarkeit und Administration bringen, sondern Unternehmen auch sonst erforderliche bedeutende Zusatzinvestitionen bei der Einführung von PDM-Systemen ersparen.

Insight Connect: 3D-CAD-Daten für das ganze Unternehmen

Weiteren Zusatznutzen bietet die Version 15 mit dem Modul Insight Connect, das mit neuen Viewing- und Markup-Funktionen den Zugriff auf Konstruktionsdaten innerhalb des ganzen Unternehmens und darüber hinaus erheblich vereinfacht.

Konstruktionsabsichten speichern

Entwickler und Konstrukteure stehen mehr denn je vor der Herausforderung, die definierten Konstruktionsziele konsequent zu verfolgen und Entwicklungszeiten, Kosten und Qualität einzuhalten. Jede neue Version von Solid Edge bringt dazu intelligentere Funktionen, die das im CAD-Modell gespeicherte Wissen für jeden Anwender transparenter machen. Dieser Ansatz fördert Teamarbeit und gewährleistet, dass die ursprünglichen Konstruktionsabsichten nicht verloren gehen oder falsch interpretiert werden.

Noch einfacher zu 3D-CAD

Darüber hinaus erleichtern neue Funktionen solchen Unternehmen, die immer noch mit 2D-Systemen arbeiten, einen noch einfacheren Umstieg auf die wesentlich produktivere und wertschöpfende 3D-Konstrukion.

Branchenspezifische Prozesse

Die in der Version 14 eingeführte Rapid Blue-Technologie für die einfache und flexible Entwicklung komplexer Flächen für Konsumgüter wurde um zusätzliche Flächenfunktionen, Analyse-Tools und Features für Kunststoffteile erweitert. Dazu zählen unter anderem neue Werkzeuge zum automatischen Generieren von Formtrennlinien, Trennflächen und zur Analyse von Formschrägen für den Spritzgießformenbau im Bereich der kunststofforientierten Konsumgüterindustrie.

Neues für die zahlreichen Anwender im Maschinen- und Anlagenbau gibt es mit einer interaktiven physikalischen Kinematikanalyse, flexiblen Baugruppen, neuen Features für Baugruppen- und Blechteilkonstruktion sowie die Normteile-Verwaltung. Sie alle sollen die Flexibilität des Konstruktionsprozesses erhöhen und Entwicklungsfehler reduzieren. (to)

Solid Edge V15 Live: Auf der Euromold, 3.-6.12.2003 in Frankfurt: Halle 8, Stand H144

Weitere Infos: www.plm-solutions.de

Bild: Informationen für alle: So präsentiert sich der Zugang zu Solid Edge Version 15.


Teilen Sie die Meldung „Version 15 von Solid Edge“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top