Version 1.9 der VisCAM RP Software für Rapid Prototyping Anwendungen ist verfügbar.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Version 1.9 der VisCAM RP Software für Rapid Prototyping Anwendungen ist verfügbar.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Version 1.9 bittet zusätzliche Funktionen zur weiteren Automatisierung und Beschleunigung der Datenaufbereitung, Verbesserungen bei der Bearbeitung von Schichten sowie neue Schnittstellen zur Ausgabe der Schichtdaten. VisCAM RP ist eine umfangreiche Gesamtlösung für die Aufbereitung von CAD/CAM- Daten für beliebige RP Verfahren wie Stereolithographie, Laser Sintern, FDM oder auch 3D-Colour Printing. VisCAM RP unterstützt Sie bei allen notwendigen Schritten von der Verifizierung und Reparatur der CAD/CAM-Daten über die Bestückung der Bauplattform bis zur Erstellung von RP Baudaten. Dabei ist VisCAM RP nicht auf die Verarbeitung von STL-Daten beschränkt, sondern erlaubt wahlweise die direkte Bearbeitung von CAD-Flächenmodellen und RP Schichtdaten in allen gängigen Dateiformaten. Zusätzlich stehen Module zur Verwaltung und Bearbeitung von Farbinformationen für 3D-Printing Prozesse sowie zur Erzeugung von Schraffuren und Stützen für Stereolithographie und Laser Sinter Prozesse zur Verfügung.

Neue und überarbeitete Funktionen der Version 1.9

– Automatische Reparatur beim Import: Neue Methode zur individuellen und automatischen Anwendung von Reparatur- und Optimierungsfunktionen beim Import von STL-Daten.
– Speichern in Verzeichnis: Neue Funktion zum schnellen Speichern aller geladenenen Bauteile in einzelnen STL- oder Schichtdateien in einem definierten Verzeichnis.
– Erweiterte Konturverifikation bei der Schichterzeugung: Neue Methode zur Auflösung von Konturselbstschnitten sowie der Filterung von degenerierten Konturteilen bei der Schichterzeugung.
– Erweiterte Offsetstrategie bei der Schraffurerzeugung: Neue Methode zur Behandlung filigraner und extremer Geometrien bei der Erzeugung von Konturversätzen und der Spurbreitenkompensation.
– ISO G-Code Schnittstelle zum Export von Schichtdaten: Neue Schnittstelle zur Ausgabe von Schichtdaten im G-Code Format (individuell anpassbar über konfigurierbare Profile und Makros).

– Meiko NC-Schnittstelle zum Export von Schichtdaten: Neue Schnittstelle zur direkten Ausgabe von vollständigen Baudaten (Konturen, Schraffuren, Stützen) für Meiko Stereolithographieanlagen.

Seit der Version 1.8 enthaltene Neuerungen und Verbesserungen

– Aufschneiden von Dreiecksmodellen: Neue Funktion zum Aufschneiden und Auftrennen von Körpern und Flächen (STL-Daten) entlang definierbarer Schnittebenen.
– Boolesche Operationen für Dreiecksmodelle: Neue Funktionen zur Berechnung der Vereinigung, Differenz und Subtraktion von Körpern und Flächen (STL-Daten).
– Dreiecksoberfläche glätten: Neue Funktion zum Entfernen von Störungen sowie zum Glätten und Verfeinern der Dreiecksoberfläche bei gescannnten STL-Daten.
– Dreiecksoberfläche zurücksetzen: Wiederherstellen der ursprünglichen Geometrie bei Funktionen zur Oberflächenmanipulation (Oberfläche glätten, filtern, optimieren).
– 3D-Schachtelung von Bauteilen im Bauraum: Optional zuschaltbare Methode zur dreidimensionalen Anordnung und Orientierung von Bauteilen im Bauraum der Maschine.
– Konvertierung der Maßeinheit beim Import und Export: Definierbare Standardeinheiten für alle Dateiformate zur direkten Konvertierung der Maßeinheit beim Import und Export von Dateien.

VisCAM Solid Viewer ist ein kostenloser 3D-Viewer zur schnellen Visualisierung und Kommunikation von 3D-Modellen. VisCAM Solid Viewer Importiert 3D-Modelle im STL (ASCII, Binär, farbig), VRML (1 und 2), DXF (3D-FACE), 3D Studio (3DS), PLY, ZCP und VFX-Format. Zur schnellen Überprüfung der Modellgeometrie können Fehler oder unverschnittene Teilkörper direkt am Modell angezeigt werden. Informationen wie Abmessungen, Flächeninhalt oder Volumen sowie umfangreiche Funktionen zur Bemaßung und Annotation unterstützen Sie bei der detaillierten Analyse des Modells. Das visuell aufbereitete 3D-Modell kann im VisCAM Format VFX in komprimierter Form gespeichert und zur Kommunikation mit Ihren Kollegen oder Kunden verwendet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.marcam.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Einen neuartigen modularen Supercomputer schaffen, der auf die Komplexität moderner Simulationscodes und das wachsende Aufgabenspektrum von Rechenzentren zugeschnitten ist. Das ist das Ziel des EU-Projekts DEEP-EST, das am 1. Juli 2017 startete. Bis 2020 soll ein Prototyp entstehen, der nach dem Baukastenprinzip unterschiedliche Rechenmodule kombiniert.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.