VDC bringt Virtuelles Engineering auf die IT & Business

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

VDC bringt Virtuelles Engineering auf die IT & Business

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
In Halle 1, Stand H63 stellt das Netzwerk seine Leistungen vom 29. September bis zum 1. Oktober 2015 vor. Im Mittelpunkt stehen dabei 3D-Simulation, 3D-Visualisierung, Product Lifecycle Management und Virtuelle Realität.
vdc_virtuelle_anlagenplanung

Das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach ist in diesem Jahr Koope­rationspartner der IT & Business. In Halle 1, Stand H63 stellt das Netzwerk seine Leistungen vom 29. September bis zum 1. Oktober 2015 vor. Mit dem VDC präsentieren sich den Messebesuchern Experten aus den Bereichen Virtual Reality und Virtuelles Engineering. Das VDC ist mit rund 120 Mitgliedern und Partnern Deutschlands führendes Kompetenznetzwerk in diesem Bereich. Seit 2002 arbeiten im Netzwerk verschiedene Akteure zusammen: von Forschungseinrichtungen und Technologielieferanten über Dienstleister und Anwender hin zu Multiplikatoren. Im Mittelpunkt stehen dabei 3D-Simulation, 3D-Visualisierung, Product Lifecycle Management und Virtuelle Realität. In diesem dynamischen Umfeld ist Fachwissen über Technologien, Innovationen, Kontakte und Projekte essenziell und die Grundlage für Informationsvorsprung und Kostenvorteile. Zu den Leistungen des VDC gehören Informationsbeschaffung, Außendarstellung und Marketing, Kontaktvermittlung ins In- und Ausland, Technologietransfer und Fördermittelmanagement.

Das VDC wird auf der IT & Business auch sein aktuelles Projekt „Open Innovation for SMEs“ (OPENiSME) vorstellen. Ziel dieses EU-geförderten Projektes ist es, die Innovationskraft von kleinen und mittleren Unternehmen (kmUs) zu stärken. Dazu wurde die Open Innovation Plattform „ideXlab“ implementiert, die die Zusammenarbeit zwischen kmUs, Universitäten und Forschungszentren verbessern soll und Kontakte zu weltweit mehr als 7 Millionen Experten für spezifische Problemstellungen in Innovationsprojekten vermittelt. Interessierte kmUs können die Plattform an konkreten Anwendungsfällen kostenlos testen.

Bild: Virtuelle Anlagenplanung (Quelle: VDC Fellbach)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Stromsparend, vernetzt und ausgestattet mit künstlicher Intelligenz: das ist die Fabrik der Zukunft, so wie sie sich derzeit auf der Hannover Messe präsentiert. Der Telekommunikationsanbieter Vodafone verantwortet dort das neue Maschinennetz, über das Millionen Dinge gleichzeitig vernetzt werden – die Infrastruktur für das Internet der Dinge. Ein großflächiger Ausbau in Deutschland ist geplant.

Premium Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hochgenaue Fixierung der Winkellage von Rotationsachsen

DKHS1000-Serie: Klemmelemente-Weltneuheit DER Zimmer GROUP

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.