27.05.2021 – Kategorie: Branchen

UV-C-Tischleuchte: Viren wegleuchten statt wegwischen

Quelle: Philips

Viren, Bakterien und Schimmel auf Oberflächen lassen sich mit einer UV-C-Desinfektionstischleuchte in kurzer Zeit wirkungsvoll entfernen. Und das umweltfreundlicher als mit Chemikalien. Conrad Electronic hat eine solche Leuchte jetzt im Angebot.

Die Philips UV-C-Tischleuchte verfügt über ein robustes Metallgehäuse, das der Einwirkung des UV-C-Lichts gegenüber Gehäusen aus Plastik bedenkenlos standhält. Wie wirksam die Desinfektion letztendlich ist, hängt von der Desinfektionsdauer, der Entfernung und der Art der Oberflächen/Objekte ab. In Labortests haben die UV-C-Lichtquellen von Philips 99% des SARS-CoV-2-Virus auf einer Oberfläche bei einer Belichtungszeit von neun Sekunden neutralisieren können.

Bild: Philips

„Vom zielgerichteten Einsatz der neuen UV-C Desinfektionstischleuchte können beispielsweise die Bereiche Gebäudemanagement und Smart Home profitieren. Auch Unternehmen, die die Bürodesinfektion als langwierige und zeitraubende Tätigkeit erkannt haben, können mit der Philips UV-C Desinfektionstischleuchte Oberflächen und Gegenstände nach Feierabend oder in der Mittagspause schnell und einfach desinfizieren, um so Beschäftigte zu schützen und die Wiederherstellung eines normalen Büro-Alltags zu ermöglichen,“ sagt Bettina Junge, Senior Expert Product Management von Conrad.

Bekämpft Viren aller Art in einem Umkreis von 4 Metern

Auch im Dienstleistungsgewerbe mit Restaurants, Friseursalons, Fitness- und Kosmetikstudios können mit der Philips UV-C Desinfektionstischleuchte Oberflächen schnell und einfach desinfiziert und so die Sicherheit im Alltag erhöht werden. Insbesondere nach Feierabend zur abschließenden Reinigung eignet sich die Lampe ideal, um Viren aller Art zu bekämpfen und Kund*innen sowie Personal vor Krankheiten zu schützen. Dasselbe gilt für kleinere Einzelhandelsgeschäfte, die mit der UV-C Desinfektionstischleuchte Kund*innen in Zeiten der Pandemie eine erweiterte Sicherheit garantieren können. Durch die einfache Anwendung werden mit der Leuchte Oberflächen in einem Umkreis von 4 Metern um die UV-C Leuchte herum desinfiziert.

Rowena Lee, Division Leader Digital Products bei Signify, bringt die Bedeutung der Desinfektionsleuchte so auf den Punkt: „Während sich die Welt auf die Herausforderungen und die neue Normalität infolge der COVID-19-Pandemie einstellt, tragen wir mit der Einführung der Philips UV-C-Tischleuchte dazu bei, dem wachsenden Bedarf an Desinfektionslösungen nachzukommen.“

Schritt-für-Schritt Sprachführung

Bei der Entwicklung der UV-C-Tischleuchte mit Timer-Sicherung von 45, 30 und 15 Minuten haben die Entwickler*innen auf eine möglichst einfache Bedienbarkeit geachtet. Als Ergebnis lässt sich die Philips UV-C Desinfektionstischleuchte Dank Schritt-für-Schritt Sprachführung und des übersichtlichen Bedienfelds mit klarer Beschriftung problemlos in Betrieb nehmen. Im Vergleich zu anderen traditionellen Methoden der Desinfektion ist die Philips UV-C Desinfektionstischleuchte deutlich einfacher in der Anwendung.

Da UV-C-Strahlung schädlich für Augen und Haut sein kann, werden Benutzer*innen nicht nur durch die eingebaute Sprachführung aufgefordert, den Raum zu verlassen, bevor das Licht eingeschaltet wird, sondern auch zusätzlich durch eingebaute Bewegungssensoren geschützt. Diese erkennen die Bewegungen von Menschen und Tieren und schalten die Leuchte sofort ab, wenn sie solche registrieren.

Hier geht es zur UV-C Desinfektionstischleuchte von Philips bei Conrad.

Lesen Sie auch: Frische Luft im Klassenzimmer: Ebm-Papst startet Testprojekt


Teilen Sie die Meldung „UV-C-Tischleuchte: Viren wegleuchten statt wegwischen“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Coronakrise, Unternehmen

Scroll to Top