transtec bringt Cray Supercomputing-Workstations nach Deutschland

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

transtec bringt Cray Supercomputing-Workstations nach Deutschland

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

transtec besiegelte am 31. Mai auf der International Supercomputing Conference ISC in Hamburg eine europäische Partnerschaft mit Cray. Der Tübinger High-Performance-Computing-Spezialist bringt damit als einziger großer deutscher Anbieter eine CRAY-Supercomputing-Workstation auf den europäischen Markt.

transtec_ISC_Handshake.jpgtranstec nimmt die Supercomputing-Workstation CRAY CX1 ins Portfolio und wird seinen Kunden sofort einsatzbereite Lösungen liefern. High-Performance-Computing wird damit für typische Workstation-Arbeitsplätze zugänglich. Die CRAY CX1 Systeme sind ab sofort bei transtec erhältlich, Preise wurden noch nicht veröffentlicht.

Supercomputing verlässt das Rechenzentrum

Mit zirka 400 Cluster-Installationen hat sich transtec als Entwickler von High-Performance-Computing-Lösungen für Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in der Industrie, in Universitäten und wissenschaftlichen Instituten einen Namen gemacht. Als Partner von Cray schärft transtec dieses Profil weiter. Der Tübinger IT-Lösungsanbieter ermöglicht es mit seinen sofort einsetzbaren CRAY CX1 Systemen, Unternehmen und Institutionen in das Supercomputing einzusteigen, die für die bisher benötigte High-Performance-Computing-Infrastruktur nicht die entsprechenden finanziellen und personellen Ressourcen bereitstellen konnten.

Die transtec HPC-Lösungen basieren auf den CRAY CX1 Systemen, die als Blade-Systeme konzipiert sind. Je nach Bedarf und Anwendung lassen sich Storage-, CPU- und GPU-Blades kombinieren. Die CRAY CX1 ist etwas größer als ein Desktop-PC, passt unter jeden Schreibtisch und ist nach Aussagen von transtec mit wenig Aufwand zu managen.

Hohe Performanz bei wenig Aufwand

Die CRAY CX1 Systeme sind laut transtec optimal geeignet für das schnelle und zuverlässige Analysieren und Visualisieren großer Datenmengen, wie im Bereich CAD- und CAM-Engineering. Um Unternehmen den Einstieg so einfach wie möglich zu machen, bietet transtec anwendungsspezifische Supercomputing-Bundles, je nach Bedarf auf Windows- oder Linux-Basis.

Mehr unter www.transtec.de/go/CRAY  

Bild: transtec vertreibt ab sofort die Supercomputing-Workstation CRAY CX1. Hans-Jürgen Bahde, Vorstand der transtec AG, und Ulla Thiel, Vice President Cray Europa, stellten auf der International Supercomputing Conference ISC in Hamburg die Partnerschaft vor.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.