GIS & Infrastruktur

GIS (Geo-Informationssystem): rechnergestütztes System, das raumbezogene Daten erfasst, organisiert, analysiert und präsentiert. Große Geodatenbestände, die in den letzten Jahrzehnten aufgebaut wurden, bilden die Basis für einen mittlerweile breiteren Einsatz von GIS in Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen, aber auch beim einzelnen Bürger, wobei das Internet eine bedeutende Rolle spielt. Wurden früher Karten benutzt, greift man heute auf GIS zurück, sei es beispielsweise in Form digitaler Karten, eines interaktiven Stadtplans oder eines Navigationssystems.

Das durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt „Smart Cities: Die Standardisierung der Stadt?“ unter der Leitung von Prof. Dr. Gernot Grabher und Dr. Joachim Thiel an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) untersucht in den kommenden drei Jahren den Prozess der globalen Ausbreitung von Smart City-Projekten.

Lange Warteschlangen am Weg zu Deutschlands höchstem Gipfel gehören der Vergangenheit an. Die im Dezember eröffnete neue Seilbahn Zugspitze löst die über 50 Jahre alte Eibsee-Seilbahn ab und wird mit rund 580 Personen pro Stunde fast dreimal mehr Passagiere auf den Berg befördern können.

Bis zum 16. Oktober werden Ideen gesucht, wie Geodaten unsere Mobilität sicherer und zuverlässiger machen: Die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Softwarehersteller Esri Deutschland einen Online-Ideenwettbewerb zur intelligenten Nutzung von Geodaten aus.

Contex, Hersteller von Großformatscannern und Imaging-Lösungen, bringt den IQ FLEX A2-Flachbettscanner auf den Markt. Dieser ist die neueste Ergänzung der IQ Großformatscanner-Serie und integriert die hochmoderne Scan-Technologie in ein Flachbett-Scansystem. Anwender können A2-Originale mit beliebiger Form bei unbegrenzter Dicke scannen und sogar Dokumente bis zu einer Größe von A1 in 3 Schritten einfach digitalisieren. Auch sehr empfindliche Vorlagen lassen sich problemlos scannen.

Fabriken lassen sich in Zukunft deutlich schneller optimieren – daran arbeitet das Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH. Bislang dauert es Wochen oder gar Monate, allein das Layout zu erfassen – also sämtliche Maschinen, Lagerflächen und Wege auszumessen und einen detaillierten Grundriss zu erstellen. In Zukunft soll dies ein Flugroboter automatisiert erledigen.

Heute stellen DMT, eine Gruppe von Ingenieur- und Consultingfirmen mit Schwerpunkten in den Märkten Bergbau, Öl & Gas, Infrastruktur & Bauwesen sowie Anlagenbau, und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR ihr neu entwickeltes und GNSS-unabhängiges Messsystem DMT Pilot 3D auf der Schifffahrtsmesse SMM in Hamburg vor. Das mobile 3D-Inspektions- und Vermessungssystem soll sich besonders für schwer zugängliche Bereiche eignen.
Fujitsu hat neue Dual-Socket-Servern seiner Modellreihe Primergy angekündigt. Bei den neuen Servern handelt es sich um ein Blade- und ein Rack-Modell, die für Rechenzentren entwickelt wurden, die trotz Platzmangel und begrenzter Stromversorgung ihre Kapazitäten ausbauen möchten. Der Hintergrund: An vielen RZ-Standorten gibt bei IT-Infrastruktur-Erweiterungen nicht ausreichend Platz für neue Server, außerdem droht eine Überlastung der Stromnetze.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.