Technische Kommunikation: tekom-Dokupreis 2009 gestartet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bis zum 15. Mai 2009 können sich Hersteller von Konsum- und Industriegütern sowie Softwareprodukten für den tekom-Dokupreis anmelden. Mit dem Preis zeichnet eine Jury des Fachverbands tekom gelungene Anleitungen und Online-Hilfen aus.

Ein Gutachterteam unterzieht die zum tekom-Dokupreis eingereichten Anleitungen einer sorgfältigen Prüfung. Grundlage ist ein Kriterienkatalog, der aus etwa 100 Punkten besteht. Verliehen wird der Dokupreis während der tekom-Jahrestagung, die vom 4. bis 6. November 2009 in Wiesbaden stattfindet. Deutsche Unternehmen schenken der Technischen Kommunikation besonders große Beachtung, so die Erfahrungen des Fachverbands tekom, dem etwa 6.500 Technische Redakteure angehören. Das Erstellen produktbegleitender Unterlagen, zum Beispiel von Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie Montageanleitungen und Ersatzteilkatalogen, kann daher als wichtiger Faktor des Standorts Deutschlands betrachtet werden. Allerdings: Nur wenige Unternehmen machen auf die Qualität ihrer Technischen Kommunikation aufmerksam und nutzen diesen Vorteil im Wettbewerb.

Dokupreis als Qualitätsmerkmal

Mit dem Start des tekom-Dokupreis 2005 hat der Fachverband ein neues Qualitätsmerkmal etabliert, mit dessen Hilfe ein Hersteller, unabhängig aus welcher Branche er stammt, auf eine gute Anleitung aufmerksam machen kann. Vorausgesetzt, der Hersteller nimmt am Dokupreis teil und seine eingereichte Anleitung absolviert erfolgreich ein umfangreiches Testverfahren. Ein Gutachterteam der tekom überprüft die Anleitung nach etwa 100 Gesichtspunkten, die in folgende Bereiche unterteilt sind: Gliederung und Text, Abbildungen, Gestaltung, Sicherheitshinweise, Navigation und Umfang sowie ein praktischer Vergleich zwischen Anleitung und Produkt.

Schutzpatron als Auszeichnung

Verliehen wird der Dokupreis auf der tekom-Jahrestagung 2009, die vom 4. bis 6. November 2009 in den Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden, stattfindet. In einer Feierstunde stellt die Jury alle Preisträger und deren Anleitungen vor und übergibt den Dokupreis, symbolisiert von einer etwa 40 Zentimeter große Statue, die den ägyptischen Gott "Thot" darstellt. Dieser galt in der Antike als Schutzpatron der Schreiber. Darüber hinaus darf jeder Preisträger mit einem speziellen Logo auf seine ausgezeichnete Anleitung aufmerksam machen, zum Beispiel indem er das Logo auf die Anleitung oder die Produktverpackung druckt.

Bis zum 15. Mai können sich Unternehmen zum tekom-Dokupreis 2009 anmelden. Gemeinsam mit den Anmeldeunterlagen reicht das Unternehmen ein Exemplar der Anleitung ein. Im nächsten Schritt entscheidet die tekom-Jury, ob die Anleitung zum Preis zugelassen wird. Nach erfolgreicher Zulassung erfolgt die Prüfung durch das Gutachterteam.

Alles Wissenswerte über Ablauf und Teilnahmekosten ist im Internet abrufbar: www.dokupreis.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.