Tebis präsentierte neue PDM-Lösung auf der EuroMold

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Tebis präsentierte neue PDM-Lösung auf der EuroMold

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die neue Tebis PDM-Lösung bietet die Möglichkeit, Fertigungsdaten standardisiert und transparent zu verwalten. Und dies intuitiv und direkt auf der Tebis-Oberfläche. Damit werden innerhalb kürzester Zeit die Prozesssicherheit erhöht, Fehler minimiert und Kosten reduziert.

In kleinen und mittelständischen Unternehmen finden sich im fertigungsnahen Datenmanagement häufig Schwachstellen. Diese äußern sich dadurch, dass Dokumente und Dateien nicht aktuell und nicht zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle zur Verfügung stehen. Oft werden Daten dann doppelt gespeichert oder nicht klar definiert abgelegt. Verschärft wird diese Situation noch durch hohe Änderungsvielfalt in der Konstruktion. Fehler lassen sich dann nur durch zeitintensive Kommunikation vermeiden. Und dennoch kommt es immer wieder zu Stillständen, weil die richtigen Daten fehlen und im schlimmsten Fall wird sogar aufgrund falscher Daten Ausschuss produziert.

Einfach und effektiv

Tebis PDM wurde speziell für die fertigungsnahen Datenverwaltung in solchen Unternehmen entwickelt. PDM (engl.: Product Data Management) bezeichnet die Verwaltung und das Speichern aller Daten und Dokumente, die benötigt werden, um ein Produkt herzustellen. PDM sorgt für strukturierten Informationsfluss im Unternehmen.

Dabei kann Tebis PDM alle Daten, die zu einem Projekt gehören, einbinden und verwalten. Die Datenverwaltung ist nahtlos in die Tebis Oberfläche integriert und kann über externe Anwendungen auch beliebige andere Dateien visualisieren, bearbeiten und verwalten. Daher lässt sich das System ohne großen Implementierungsaufwand sofort einsetzen und amortisiert sich schon nach kürzester Zeit.

Zentrales und standardisiertes Datenmanagement

Alle am Fertigungsprozess beteiligten Abteilungen organisieren, speichern und sichern die Fertigungsdaten auf einem zentralen Dokumenten- und Datenbankserver. Es steht immer nur die aktuelle Version der Daten zur Verfügung. Sobald von einem Dokument eine neuere Version angelegt wird, wird die ältere Version gesperrt und archiviert. Änderungsvorgänge lassen sich zurückverfolgen – und dies alles per Knopfdruck.

Automatisierte NC-Programmablage

Tebis PDM verfügt über eine einzigartige Möglichkeit, NC-Programme automatisiert und sortiert nach Aufspannungen abzulegen. Anschließend werden die NC-Daten vom zentralen Server direkt an die Maschine gesendet. Die Mitarbeiter der NC-Programmierung werden dadurch entscheidend entlastet, da diese nicht mehr Daten manuell sortieren und bereitstellen müssen. Auch an den NC-Maschinen ist sichergestellt, dass die richtigen NC-Programme vorliegen.

Effektive Kommunikation durch Freigaben

Im System ist ein Freigabemechanismus integriert. Dieser sorgt dafür, dass durch den Arbeitsablauf die Daten für den folgenden Arbeitsschritt weitergegeben werden. Wer seine Aufgaben erledigt hat, gibt den Datensatz für den nächsten Arbeitsschritt frei. Hierdurch entfallen Rückfragen zwischen Konstrukteur, NC-Programmierer, Maschinenbediener und allen Prozessbeteiligten. Dies führt zu erheblichen Zeitersparnissen und vermeidet Fehler.

Informationen für alle im Unternehmen

Tebis PDM optimiert als Einstiegslösung das Zusammenspiel aller an der Fertigung beteiligten Prozessstationen und lässt sich sofort einsetzen. Durch die Integration von PDM-Viewern können auch weitere Bereiche, von der Kalkulation über die Projektleitung bis hin zur Montage in den Informationsprozess mit eingebunden werden. Bei Bedarf kann das System entsprechend den individuellen Anforderungen des Unternehmens und der Prozesse, in Richtung Kapazitätsplanung, Ressourcenübersicht und Werkstattsteuerung erweitert werden.

Schnelle Amortisation

Eine beispielhafte Investitionsrechnung zeigt die Tabelle. Optimierungspotenziale ergeben sich immer beim Aufwand für Änderungsmanagement sowie den Kosten, die durch fehlerhafte Fertigung auf Grund von falschen Daten entstehen. Dem gegenüber gestellt werden die Aufwendungen für Tebis PDM, die Kosten für Software, Implementierung und Schulung beinhalten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Investition amortisiert sich nach kürzester Zeit.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tebis.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.