Teamworks bietet SolidWorks-Schulung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Teamworks bietet SolidWorks-Schulung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf der CEBIT 2003 wird sich die Teamworks GmbH zum ersten Mal öffentlich präsentieren. Auf dem SolidWorks-Stand (Halle 6, B12) haben Interessierte die Möglichkeit, sich über das Angebot von Schulungen und Consulting rund um das 3D-CAD-System SolidWorks zu informieren. Das erklärte Unternehmensziel der Teamworks GmbH – einem Gemeinschaftsunternehmen von zwei der vier größten deutschen Reseller von SolidWorks, der SolidLine AG und SolidTeam GmbH – ist, Kunden und Interessenten im Umfeld von SolidWorks ein umfangreiches Angebot von Schulungen, Dienstleistungen und Consultingleistungen zur Verfügung stellen zu können, welches sich qualitativ deutlich von den auf diesem Sektor zu findenden Angeboten abhebt.

Um dieses Ziel zu erreichen, stehen zum Mitarbeiter mit jahrelanger Erfahrung in SolidWorks und anderen Produkten des 3D-CAD Marktes zur Verfügung, zum anderen bietet Teamworks hervorragend ausgestatte Schulungsräumlichkeiten in ganz Deutschland an, die den Teilnehmern eine Umgebung bieten, in denen sie optimale Ergebnisse erzielen können.

Im Consultingbereich beweisen die in der Vergangenheit durchgeführten, erfolgreichen Projekte für namhafte Unternehmen wie z. B. die Firma Braun GmbH, Frilich Zapfsysteme GmbH, ALD AG, Saacke GmbH, dass man in der Lage ist, auch komplexe Problemstellungen der Kunden zu lösen. Unsere Fachleute für Freiformflächendesign, Festigkeitsanalyse sowie Aerodynamik konnten im Jahr 2002 bei der erfolgreichen Entwicklung des Viererbobs für die Schweizer Nationalmannschaft einen relevanten Beitrag leisten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Auf der FMB erhalten Besucher Informationen aus erster Hand über die Technologien und Methoden, mit denen sich Industrie 4.0 in der Praxis der industriellen Produktion umsetzen lässt. Sie haben Gelegenheit, mit den Akteuren der Projekte ins Gespräch zu kommen – sowohl mit Vertretern von Spitzenforschungsinstituten zum Beispiel aus Bielefeld (Robotik), Paderborn (Informationstechnik) und Lemgo (Modellfabrik Industrie 4.0) als auch mit Entwicklern aus den einzelnen Unternehmen.
Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) zwei ihrer Handlungsempfehlungen, die Beispielszenarien und praktische Hilfestellungen enthalten, aktualisiert. Das erste Kompendium informiert darüber, welche Risiken sich innerhalb von SAP ERP 6.0 verbergen und wie sich die Wirksamkeit von Kontrollen am besten überprüfen lässt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.