Systems Engineering: PTC übernimmt Atego

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Systems Engineering: PTC übernimmt Atego

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
ptc

PTC gab auf der PTC Live Global in Boston die geplante Übernahme von Atego, einem Anbieter von modellbasierten Systemen und Software-Engineering-Anwendungen, bekannt. Die Übernahmesumme für das Unternehmen mit Sitz in Cheltenham, Großbritannien, beträgt rund 50 Millionen US-Dollar. Der Abschluss der Transaktion ist vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen für das 4. Quartal des laufenden PTC Geschäftsjahres 2014 vorgesehen.
Die marktführende, modellbasierte Systems-Engineering-Lösung (MBSE) von Atego verbindet Requirements-Engineering, Architektur-Modellierung, physikalische Produktdefinition sowie Funktionen für die Systemverifizierung. Damit treibt sie Effizienz und Prozess-Standardisierung weiter voran und erlaubt es Teams, an unterschiedlichen Standorten gemeinsam an digitalen Modellen komplexer Systeme zu arbeiten. Gleichzeitig werden Systemvarianten und die Wiederverwendbarkeit unterstützt. Dies ist in einer Welt der intelligenten, vernetzten Produkte besonders wichtig, in der Hersteller zunehmend Systeme mit mechanischen, elektronischen sowie softwaretechnischen Komponenten parallel entwickeln.

Die Übernahme von Atego erweitert das PTC Portfolio in den Lösungsbereichen Product Lifecycle Management (PLM) und Application Lifecycle Management (ALM). Zudem bekräftigt die Akquisition das Bestreben des Unternehmens, seine Kunden bei ihren Systems Engineering-Initiativen mit leistungsfähigen Modellierungswerkzeugen zu unterstützen.
Da der größte Anteil der Produktkosten in den frühen Phasen des Entwicklungsprozesses anfällt, müssen frühzeitig die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Digitale Modelle machen es möglich, Produktleistung und Machbarkeit sehr früh im Entwicklungsprozess zu überprüfen, was kürzere Projektlaufzeiten und -kosten nach sich zieht.

„Diese Übernahme macht für PTC absolut Sinn“, sagt Peter Bilello, Präsident von CIMdata. „Produkte sind heute nicht mehr nur einfach Mechanik. Modellbasiertes Engineering erleichtert die fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit (Mechanik, Elektronik, Software und Steuerung) und verbindet diese Segmente mit weiteren Unternehmensbereichen wie Fertigung, Einkauf, Finanzen oder Projektmanagement. Bei CIMdata sind wir überzeugt davon, dass sich MBSE als Musterbeispiel für die Produktentwicklung etablieren wird und zu neuen Betrachtungsweisen der Systeme führt.“
„Charakteristisch für das heutige Wettbewerbsumfeld ist die Komplexität. Die Hersteller müssen einen ganzheitlichen Ansatz wählen, wenn es um die Entwicklung intelligenter, vernetzter Produkte geht“, sagt Brian Shepherd, EVP Enterprise Segments bei PTC. „Für die Kunden in unseren Kernsegmenten gewinnt die multifunktionale Zusammenarbeit bei der Modellierung der Wechselwirkungen von mechanischen, elektronischen und softwaretechnischen Komponenten zunehmend an Bedeutung. Die Übernahme von Atego erweitert unsere bestehenden ALM- und PLM-Technologien und unterstützt Kunden direkt bei der Integration der verschiedenen Engineering-Disziplinen für multiple Systeme.“

In den vergangenen 12 Monaten erzielte Atego zirka 20 Millionen US-Dollar Umsatz. Den erwarteten finalen Übernahmezeitpunkt vorausgesetzt, erwartet PTC mit Atego im 4. Quartal 2014 einen Umsatz von etwa 5 Millionen US-Dollar. Die Übernahme soll sich laut dem Unternehmen eher neutral auf den Gewinn pro Aktie (non-GAAP) im Geschäftsjahr 2014 auswirken.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wenn es darum geht, die Produktionskompetenz klein- und mittelständischer Unternehmen auszubauen, sind pragmatische Ansätze gefragt. Was müssen Unternehmer beachten und wer hilft ihnen beim Fitmachen des eigenen Betriebs für die Zukunft? Unter dem Motto „4.0 – Praxis für den Mittelstand“ möchte die Nortec vom 23. bis 26. Januar passgenaue Antworten liefern.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.