25.05.2010 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT

Symposium zur Simulation elektromechanischer Systeme 2010 in Würzburg

Am 22. Juni 2010 richtet die CADFEM GmbH in Würzburg ein Symposium zur Simulation von elektromechanischen Systemen aus.

Am Beispiel der ANSYS Programm-Suite mit ihren diversen Berechnungswerkzeugen werden Simulationslösungen für die Auslegung von elektromechanischen Systemen demonstriert, wobei der ANSYS Software Maxwell für die Berechnung von niederfrequenten elektrischen und magnetischen Feldern eine besondere Rolle zukommt.

In Kombination mit ANSYS Workbench lässt sich Maxwell besonders effizient für die Simulation von elektrischen Antrieben (Elektromotoren, Elektromagneten, Sensoren etc.) nutzen. Ergänzt wird diese Lösung im Bereich der analytischen Berechnung von Elektromotoren bzw. von Spulensystemen durch eigens dafür geschaffene Werkzeuge.

maxwell.jpg

Bild: CADFEM GmbH

Die Systemsimulation wird anhand der Software Simplorer demonstriert. Die Verzahnung der Einzelwerkzeuge und der Austausch von Daten mit struktur- und strömungsmechanischen FEM-Werkzeugen ermöglicht es, komplexe Berechnungen von elektromechanischen Systemen – beispielsweise thermische oder akustische Wechselbeziehungen – schnell und effizient durchzuführen.

In diesem Symposium, das sich unter anderem an Führungskräfte, Entwicklungs- und Berechnungsingenieure von elektrischen Antriebssystemen richtet, werden die Vorteile der Simulation elektromechanischer Systeme vorgestellt und mithilfe von zahlreichen Beispielen verdeutlicht. Die durchgängige numerische Beschreibung kompletter Antriebssysteme wird erst durch den kombinierten Einsatz von Finite-Elemente-Feldsimulation und System-Simulation möglich.

Die Kombination dieser Methoden eröffnet beispielsweise ein enormes Nutzenpotenzial bei der exakten Auslegung des Eisenkreises und der Wicklungen sowie bei der Berechnung der Verluste, so dass die Definition der dafür notwendige Leistungselektronik (und damit die Ansteuerung) erheblich vereinfacht wird.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei. Detaillierte Informationen finden sich auch auf www.cadfem.de/unternehmen/nachrichten/einzel/news-id/1012.html


Teilen Sie die Meldung „Symposium zur Simulation elektromechanischer Systeme 2010 in Würzburg“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top