Stratasys: marktweit preisgünstigstes 3D-Drucksystem für professionelle Anwendungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Stratasys: marktweit preisgünstigstes 3D-Drucksystem für professionelle Anwendungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
stratasys

Bei Stratasys lag ein Hauch Magie in der Luft, als das Unternehmen seine neueste Entwicklung vorgeführt hat, den 3D-Drucker Mojo, der als Teil einer Komplettlösung namens 3D Print Pack angeboten wird. Das Mojo 3D Print Pack ist das preisgünstigste komplette 3D-Drucksystem am Markt, das für den professionellen Gebrauch konzipiert wurde. 


In diesem Keynote-Video stellt Jon Cobb, der bei Stratasys als Vice President für den Bereich Global Marketing verantwortlich zeichnet, den Mojo auf der internationalen Vertriebspartnertagung des Unternehmens einem begeisterten Publikum vor.


Das Mojo 3D Print Pack kostet 9.900 US-Dollar (zirka. 6.120 GBP beziehungsweise 7.580 EUR) und kann viel mehr als ein 3D-Drucker: Im Paket ist alles enthalten, was es zur Herstellung von Modellen braucht (einschließlich Material und eines Support-Entfernungssystems). Wie alle 3D-Drucker von Stratasys ist auch Mojo ein vollwertiges, patentiertes Fused Deposition Modeling (FDM) System. 


Hohe Zuverlässigkeit dank neuer Modellierungstechnologie
Zur Herstellung eines Modells setzt Mojo eine innovative Variante der herkömmlichen FDM-Materialextrusion ein. Die ABS-Materialspule und der Druckkopf wurden zu einer einzigen Einheit verschmolzen, der Druckengine QuickPack. Um optimale Zuverlässigkeit zu gewährleisten, wird bei jedem Materialwechsel auch der Druckkopf ausgetauscht. Die Materialzuführung erfolgt so einfach wie das Einlegen einer Tintenpatrone in einen Papierdrucker.


Einfach zu bedienender 3D-Kompaktdrucker
Als Desktop-3D-Drucker ist der Mojo gerade mal 64 cm breit und 53 cm tief. Seine Höhe beträgt 46 cm (25 x 21 x 18 inches). Wie bei einem Papierdrucker setzen Einrichtung und Verwendung des Geräts keinerlei Schulung voraus, und die Einstellungen erfolgen nicht am Drucker selbst, sondern am Hostcomputer. Print Wizard, die Vorverarbeitungssoftware des Mojo, vereinfacht die Modellierungsabläufe und unterstützt den Anwender bei der effizienten Steuerung des Arbeitsflusses. Denkbar leicht ist auch die Entfernung des Supportmaterials: In der Lieferung enthalten ist WaveWash55, ein eigenständiges, automatisches Reinigungssystem, das keinerlei Installationsarbeiten erfordert.


Höchste Detailtreue
Mit einer Schichtauflösung, wie sie zuvor nur beim Dimension Elite und den 3D-Druckern der Serie Fortus Production erhältlich war, liefert der Mojo höchste Detailtreue.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Bei der Entwicklung von Lösungen zur Steigerung der Fahrzeugeffizienz müssen Techniker und Ingenieure an einer Vielzahl von Schräubchen drehen. Entscheidende Punkte sind Aerodynamik, die technische Auslegung und, allem voran, die Masse. Diese Aspekte hat auch das studentische TUfast Eco-Team bei der Konstruktion ihrer strombetriebenen Eco-Wagen dazu bewegt, in ihrem Konzeptfahrzeug ein Hohlrad aus dem Gusspolyamid Lauramid einzusetzen.

Auf der Solidworks World kündigt HP an, dass die Workstation HP Z4 nun wahlweise mit Intel Xeon- oder Core X-Prozessoren ausgestattet wird und duale Extreme Graphics unterstützt. Darüber hinaus stellt der IT-Spezialist dort auch seine kostengünstigen 3D-Farbdrucker vor und gibt Details zu neuen Virtual-Reality-Lösungen bekannt.

Top Jobs

Experienced Consultant Digital Transformation (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
Experienced Consultant Strategy (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.