Startschuß für die „eIDEE – Wettbewerb für den digitalen Handschlag“ 2014: Ideen für das Identitätsmanagement der Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Startschuß für die „eIDEE – Wettbewerb für den digitalen Handschlag“ 2014: Ideen für das Identitätsmanagement der Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der eIDEE-Wettbewerb der Bundesdruckerei geht in die dritte Runde. Gesucht werden ab sofort die besten Konzepte und Ideen im Bereich des Identitätsmanagements. Ob Online-Ausweisfunktion des Personalausweises, Mobile Payment mit dem Smartphone oder Sicherheitskonzepte für elektronische Prozesse – bei all diesen Anwendungen sind sichere Identitäten die Basis und somit ein zuverlässiges und benutzerfreundliches Identitätsmanagement der Schlüssel für die digitale Zukunft. „Heute gehen die notwendigen Maßnahmen zum Schutz sicherer Identitäten von Personen, Objekten und Prozessen weit über das Verschlüsseln von E-Mails oder die Sicherung der IT-Infrastruktur hinaus.

Mit eIDEE rufen wir dazu auf, sich über Einsatzmöglichkeiten von sicheren Identitäten in Prozessen des Identitätsmanagements Gedanken zu machen. Die besten Einreichungen von Unternehmen und Start-ups wollen wir bei der Umsetzung unterstützen“, begründet Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Bundesdruckerei und Jurymitglied, das Wettbewerbs-Engagement. Die Teilnahme ist auf www.digitaler-handschlag.de  bis zum 17. August 2014 möglich. Einfach die Idee, das Projekt oder Konzept in ein paar Sätzen via Web-Formular beschreiben.

Mitmachen und gewinnen  auf www.digitaler-handschlag.de

Die Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor des Institute of Electronic Business (IEB) an der Universität der Künste Berlin, verleiht in diesem Jahr Preise in fünf Kategorien.

Weitere Partner von „eIDEE – Wettbewerb für den digitalen Handschlag“ sind die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, das Fraunhofer-Innovationscluster „next generation ID“, Deutschland sicher im Netz e. V. und das e-commerce Magazin und das Fraunhofer-Institut FOKUS. Alle Preise werden im November 2014 im Rahmen einer festlichen Veranstaltung in Berlin verliehen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Kelch GmbH, spezialisiert auf Peripherie und Dienstleistungen für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen in der zerspanenden Fertigung, hat eine neue Generation der Werkzeugeinstellgeräte Kenova vorgestellt. Diese ist nun auch in Kombination mit Modulen des Tool Data Management Spezialisten TDM Systems verfügbar.

Zwei Funktionen in einem Element – das reduziert die Teilemenge, damit Kosten für Beschaffung sowie Montage und vereinfacht die Nutzung. So auch beim Ganter Normelement GN 115.10, das Verriegelung plus Griffschale verbindet – und so das sichere Verschließen und Öffnen unterschiedlichster Türen einfacher und komfortabler machen soll.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.