Stabwechsel bei Harting sichert die Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Stabwechsel bei Harting sichert die Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Philip Harting folgt seinem Vater als Vorstandsvorsitzender. Dietmar Harting bleibt im Vorstand.
2015-10-20_stabuebergabe_bild_2

Philip Harting folgt seinem Vater als Vorstandsvorsitzender. Dietmar Harting bleibt im Vorstand.

Nach fast 50 Jahren in der Führung der Harting-Gruppe hat Dr.-Ing. E.h. Dietmar Harting zum 1. Oktober 2015 den Stab als Vorstandsvorsitzender an seinen Sohn Philip Harting übergeben. Doch ganz verabschiedet er sich nicht und blickt sogar in die Zukunft: Dietmar Harting gehört weiterhin dem Vorstand der Unternehmensgruppe als persönlich haftender Gesellschafter an und fokussiert sich auf die Themen „Zukunft und Neue Technologien“.

Philip Harting steht gemeinsam mit seiner Schwester Maresa Harting-Hertz, Vorstand für Finanzen und Einkauf, für die 3. Generation des Familienunternehmens, das vor 70 Jahren von den Großeltern Wilhelm und Marie Harting in Minden gegründet wurde. Seit Beginn der 50er Jahre hat die Unternehmensgruppe ihren Stammsitz in Espelkamp.

„Ich freue mich sehr darüber, gemeinsam mit meiner Schwester und unterstützt durch meine Eltern und Vorstandskollegen, die erfolgreiche Arbeit meines Vaters fortzuführen“, erklärt Philip Harting.

Nach einer Lehre zum Elektrotechniker studierte Philip Harting Elektrotechnik in Braunschweig und in Köln Betriebswirtschaft. 2005 übernahm er als Managing Director Asia in Hongkong erstmals Verantwortung im elterlichen Unternehmen. Seit 2008 leitete er den größten Unternehmensbereich „Connectivity & Networks“. Ende 2013 wurde er zusammen mit seiner Schwester Maresa auch persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe.

„Mit der Stabübergabe an meinen Sohn ist ein wesentlicher Schritt zum erfolgreichen Generationenübergang getan. In der neuen Zusammensetzung sehen wir die Weichen für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens gestellt“, freut sich Dietmar Harting.

Der Unternehmer und Ehrenvorsitzende des ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie) trat 1967 ins elterliche Unternehmen ein und führte es bis 1987 zusammen mit seiner Mutter. Nach ihrem Tode stand er gemeinsam mit seiner Frau Margrit an der Spitze des Unternehmens und formte es zum Markt- und Technologieführer in der elektrischen Verbindungstechnik.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Librestream Technologies Inc, Anbieter der videobasierten Collaboration-Plattform Onsight für Fertigungsunternehmen, und RealWear, Hersteller von HMT-1, einem stimmen-basierten, Head-Mounted-Tablet-PC für Werker haben eine integrierte Demonstrationslösung für die video- und sprachbasierte Zusammenarbeit mit Onsight auf dem HMT-1 vorgestellt.

Der Einsatz des 3D-Drucks in der Automobilindustrie ist nicht neu: Vor mehr als 30 Jahren schaffte sich die Ford Motor Company einen der ersten 3D-Drucker überhaupt an. Heute, im Jahr 2017, verlangt die Automobilindustrie die schnelle Produktion von Teilen, um den Prozess beginnend beim Prototyping über die Prüfung bis hin zur Herstellung von Serienteilen zu beschleunigen. Von Stephen Dyson

Premium Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Drahtlose Kommunikation mit sichtbarem Licht

Zuverlässiger Datenaustausch zwischen kooperativen FTS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.