sps ipc drives – Simulation hautnah

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

sps ipc drives – Simulation hautnah

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
cadfem-presse08-2013_sps-messe

Das auf numerische Berechnungen spezialisierte Systemhaus CADFEM will vom 26. bis 28. November den Messe-Besuchern der sps ipc drives Simulation näherbringen. In der neuen Softwarehalle 11 am Stand 511 in Nürnberg sollen drei Übungsplätze dazu verführen, Simulation „anzufassen“. Auf den Messebesucher warten erste praktische Erfahrungen mit der Simulationssoftware Ansys und numerischer Berechnungen aus der Antriebs- und Automatisierungstechnik.

Die Übungsplätze decken vier Anwendungen ab: die Vibration elektrischer Maschinen, Kühlung leistungselektronischer Komponenten, Effizienz rotierender elektrischer Maschinen und EMV leistungselektronischer Komponenten. Anhand von vorbereiteten Modellen untersucht der Besucher welchen Einfluss die Einbausituation elektrischer Antriebe auf die magnetisch erregte Vibration – sprich: die Akustik – bei verschiedenen Drehzahlen hat.

Ebenso lässt sich der Drehmomentverlauf und mögliche Wirbelstromverluste von rotierenden Antrieben bei unterschiedlichen Drehzahlen analysieren. Im Bereich der Leistungselektronik geht es um Bauteiltemperaturen und leitungsgebundene Störungen infolge parasitärer Effekte. Die Wirkung der verschiedenen Einflussfaktoren auf das physikalische Verhalten wird dabei deutlich.

Nach der praktischen Übung stehen die Experten von CADFEM den nun Semi-professionellen Simulaten für individuelle Beratungen bereit – auch alle anderen Messbesucher werden beraten. Die Experten sprechen Aspekte des erfolgreichen Einsatzes numerischer Simulationen und deren Relevanz für das jeweilige Unternehmen an. Unter anderem stehen Aspekte wie Zeit, Kosten, Genauigkeit und Zuverlässigkeit auf der Agenda. Aber auch der gezielte Know-how-Aufbau bei den Mitarbeitern und eine systematische Nutzung der Simulation für Produktverbesserungen und Innovationen findet Berücksichtigung.

Wer auf Nummer sicher gehen will in Sachen Übungsplatz, sollte sich auf der Webiste www.cadfem.de/sps2013 für einen konkreten Termin anmelden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Unter dem Namen C-Control Industrial IoT-Box 100 bietet Conrad Business Supplies ab sofort in Zusammenarbeit mit der LineMetrics GmbH eine einfach zu nutzende Gesamtlösung zur Überwachung verschiedenster relevanter Parameter für Unternehmen an, die mit Hilfe von Sensorwerten Optimierungen, Effizienzsteigerungen oder Präventionen von Problemen erzielen wollen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digitalisierung und Automatisierung von Prozessabläufen

IoT Operations Cockpit:

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.