SPS IPC Drives 2013: Eigene Halle für Software und IT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

SPS IPC Drives 2013: Eigene Halle für Software und IT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
sps20121128_37611

Rund 1.500 nationale und internationale Unternehmen werden zur diesjährigen SPS IPC Drives erwartet. Dem Messebesucher erwartet auf über 100.000 m² ein umfangreicher Marktüberblick zur elektrischen Automatisierung. In diesem Jahr neu hinzu kommt die Halle 11, die direkt am Eingang „Frankenhalle“ des Nürnberger Messegeländes liegt. Schwerpunkt der Halle 11 ist „Software“. Dabei „urbanisieren“ insbesondere Firmen die neue Software-Halle, die formals in der Halle 7A zur SPS heimisch waren wie WSCAD oder Aucotec, wodurch hier mehr und nur noch Platz für die Sensorik sein wird. Die Halle 7 hingegen, in der sich bislang auch einige Sensor-Anbieter fanden, soll nun ganz der „Steuerungstechnik“ gewidmet werden.

Gemeinschaftsstand wireless in automation

Der Gemeinschaftsstand „wireless in automation“ bietet Ausstellern bei unkomplizierter Messeteilnahme die Chance, sich effektiv im Verbund mit anderen Unternehmen zu präsentieren. Besucher können sich hier gezielt und umfassend zum Thema „Funktechnologien in der Automatisierungsbranche“ informieren.

Flugkooperationen erleichtern die Anreise

Um Ausstellern und Besuchern besonders günstige Tarifkonditionen bei der Anreise nach Nürnberg zu bieten, wird die erfolgreiche Kooperation mit der Deutschen Lufthansa AG fortgesetzt. Flugbuchungen können direkt über den Link auf der Homepage der SPS IPC Drives vorgenommen werden.

 SPS IPC Drives 2013 findet vom 26. – 28. November 2013 in Nürnberg statt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die deutsche Wirtschaft droht, sich bei der Digitalisierung zu verzetteln. Laut einer neuen Studie von Sopra Steria betrachten nur zwölf Prozent der Unternehmen den digitalen Umbau als wichtigste Aufgabe. 81 Prozent stufen die Digitalisierung zwar immer noch als wichtig ein, allerdings ist der digitale Umbau inzwischen eine Anforderung von vielen. Einer der Gründe liegt in den bisher geringen positiven Auswirkungen auf das Wachstum.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digitalisierung und Automatisierung von Prozessabläufen

IoT Operations Cockpit:

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.