Spielzeug und Spiele fördern technische Fähigkeiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Spielzeug und Spiele fördern technische Fähigkeiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

DS SolidWorks bietet LEGO-Lernprogramme an und unterstützt Wettbewerbe zur Konstruktion von Robotern und Rennwagen

Kinder spielen gerne mit LEGO Steinen, aber bringt dieses Intelligenz erfordernde Spielen mit farbigen Steinen bereits die nächste Generation von Ingenieuren hervor? Durchaus, meint die Dassault Systèmes SolidWorks Corp.

"Das spielerische Gestalten auch einfachster Konstruktionen macht Kinder mit den Grundlagen der Geometrie und physikalischen Prinzipien vertraut", sagt Marie Planchard, Director Worldwide Education Markets bei DS SolidWorks. "Dadurch wächst nicht nur ein Bewusstsein für die Bedeutung von Mathematik und Wissenschaft, sondern möglicherweise auch eine lebenslange Leidenschaft dafür. Wenn Geometrie und Physik zum Dreh- und Angelpunkt einer Kreation werden, sei es ein Auto, Roboter oder autonomes Unterwasserfahrzeug aus LEGO, sind mathematische und naturwissenschaftliche Probleme plötzlich nicht mehr abstrakt. Ingenieure wenden diese Art zu Denken jeden Tag an."

DS SolidWorks stellte zwei neue kostenlose Lernprogramme für das Bauen von LEGO-Autos und modernen Robotern mit SolidWorks CAD-Software vor. Die Lernprogramme umfassen viele Übungen, Videos und herunterladbare Teilemodelle. Der Schwierigkeitsgrad der Projekte reicht vom Anfänger- bis zum Hochschulniveau, und Benutzer ohne Erfahrung mit SolidWorks können auf verständliche Anleitungen zurückgreifen.

Während die Schüler die Grundlagen von Physik und Konstruktion erlernen, werden sie mit der Bedienung der weltweit am häufigsten eingesetzten 3D-Konstruktionssoftware vertraut. Die Übungen werden allmählich immer anspruchsvoller und führen in höhere Mathematik und komplexere physikalische Prinzipien ein – und zwar mithilfe der in SolidWorks integrierten Funktionen, wie beispielsweise der Simulationsfunktion. Die Schüler beschäftigen sich mit den Lernprogrammen so intensiv wie mit Videospielen und erwerben dabei nützliche Fertigkeiten und wertvolles Wissen und haben sofort Erfolgserlebnisse.

DS SolidWorks hat fast eine Million Exemplare seiner Lernsoftware ausgeliefert und sponsert eine breite Palette an Schüleraktivitäten. Dazu gehören:

Concrete Canoe – Bei diesem Wettbewerb für Bauingenieur-Studenten wird ein Fahrzeug entwickelt, hergestellt und ins Rennen geschickt, wobei die Spannungs- und Strömungsanalyse mithilfe der SolidWorks Simulation Software eine wichtige Rolle spielt. Dieser Wettbewerb wird von der American Society of Civil Engineers (ASCE) gesponsert.

Solar Splash – Studenten entwickeln und bauen solargetriebene Boote und schicken sie dann ins Rennen. Bei diesem Wettbewerb steht die SolidWorks Sustainability Software im Mittelpunkt.

Structural Steel Bridge – Bei diesem Wettbewerb im Bereich Hochbau wird eine Stahlbrücke konstruiert, analysiert und gefertigt. Bewertet werden die Steifheit und das Gewicht sowie die Wirtschaftlichkeit und das Erscheinungsbild der Brücke und die für die Konstruktion benötigte Zeit. Der Wettbewerb wird vom American Institute of Steel Construction gesponsert.

Unmanned Systems – Oberschüler und Hochschulstudenten entwickeln autonome unbemannte Land- und Wasserfahrzeuge. Dieser fachübergreifende Wettbewerb umfasst die Simulation von mechanischen und Elektronik- und Softwaresystemen. Der Wettbewerb wird vom Association for Unmanned Vehicles International and the Marine Advanced Technology Center (MATE) gesponsert.

Vehicle racing – Oberschüler und Hochschulstudenten konstruieren und bauen Formel-1-Rennwagen und schicken sie ins Rennen. Außerdem werden Hybrid- und Baja-Fahrzeuge, Schneemobile und Flugzeuge entwickelt. Dieser Wettbewerb wird von der Society of Automotive Engineers gesponsert.

FIRST Robotics – Ein Wettbewerb für Robotersysteme der Premier High Schools. Schüler konstruieren, bauen und testen Roboter. Dieser Wettbewerb wurde vom Erfinder Dean Kamen ins Leben gerufen, um junge Leute an Wissenschaft und Technik heranzuführen.

FIRST LEGO League – Ein Programm für Robotersysteme für 9 bis 16 Jahre alte Schüler (9 bis 14 in den USA und in Kanada).

MIT Lemelson InvenTeams – InvenTeams sind Teams aus Oberschülern, Lehrern und Mentoren, die jeweils Zuwendungen von bis zu 10.000 US-Dollar erhalten, um technologische Lösungen für reale Probleme zu entwickeln.

"Praktische Fertigkeiten sind für die Schüler sehr förderlich in ihrer beruflichen Laufbahn", sagt Marie Planchard. "Und egal, ob jemand Ingenieur, Konditor oder Jurist werden will, bis eine unumstößlich berufliche Entscheidung getroffen wird, müssen grundlegende Kenntnisse in Naturwissenschaften und Mathematik erworben werden. Die Einführung von Wettbewerbselementen kann zusätzlich zum Lernen anreizen und fördert die Zusammenarbeit und termingerechte Durchführung von Projekten."

Weitere Informationen unter www.solidworks.de

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wittenstein bietet die Software-Applikationen „Smart Services“ für das Getriebe „cynapse“ künftig über ctrlX World, dem Ökosystem rund um die Automatisierungsplattform ctrlX Automation von Bosch Rexroth an. Kunden können diese Apps schnell und anwenderfreundlich in ihre Systemlösung einbinden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI-EINSATZ: Von der Theorie zur Praxis

Künstliche Intelligenz VON SIEMENS IM INDUSTRIELLEN UMFELD

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.