So können junge Leute die 3D-CAD-Welt begreifen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

So können junge Leute die 3D-CAD-Welt begreifen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
3D-CAD und Produktentwicklung ist für Jugendliche oft ein Buch mit sieben Siegeln. Wie PTC, die Länder und das BMBF dies ändern möchten.
3D-CAD-Entwickler unterstützt von Anfang an

Die Zukunft gestalten: Doch die liegt in der digitalen Welt auch des 3D-CAD. Um junge Menschen zu befähigen, diese Welt auch gestalten zu können, haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die MINT-Arbeitsgruppe der Kultusministerkonferenz vor einem Jahr „Wir bleiben schlau! Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause“ initiiert.

3D-CAD-Entwickler unterstützt von Anfang an

Neben dem Technologieunternehmen PTC, das von Anfang an dabei ist, haben sich mittlerweile mehr als 85 Partner, 15 Bundesländer und diverse Akteure der Allianz angeschlossen, um Kindern und Jugendlichen spannende digitale MINT-Angebote bereitzustellen.
Zum einjährigen Jubiläum der MINT-Allianz bieten das Bundesministerium für Bildung und Forschung und PTC von 05. bis 16. April Kindern und Jugendlichen mit dem Coding Kurs und Design Wettbewerb „Easter Coding“ einen Zugang zum selbstständigen Erlernen der aktuellen Computer-Aided-Design (CAD)-Software Onshape von PTC.

Lernvideos ab 5. April

Insgesamt zehn Lernvideos – verfügbar ab 5. April – sollen die junge Zielgruppe zum digitalen Lernen einladen und für die 3D-Konstruktion begeistern. Als Plattform dient Youtube. Auszubildende und ehemalige Auszubildende von PTC erklären auf Augenhöhe Computer-Aided-Design, wie ein modernes CAD-System aussieht und wie man »Pac-Man« und einen »Pokéball« modelliert.

3D-CAD-Wettbewerb spornt zum lernen an

Die Videoreihe ermöglicht, sich leicht und spielerisch mit der Software vertraut zu machen und damit die Voraussetzungen für den Wettbewerb zu schaffen. Denn das Ziel dieser Kursreihe ist es, nach dem »Gewußt wie« und dem »Aha-Erlebnis« sein eigenes Konstruktionselement zu gestalten. Eine Jury wird die erstellten Modelle beurteilen und die drei besten CAD-Modelle werden mit einem 3D-Drucker ausgedruckt und von den Teilnehmern vorgestellt.

„Wir sind begeistert, dass wir das Projekt umsetzen dürfen. Mit unserer cloudbasierten CAD-Lösung Onshape geben wir Jugendlichen die Möglichkeit auch nach der Teilnahme am Kurs Onshape weiterhin während der gesamten schulischen und universitären Ausbildung kostenlos zu nutzen. So leisten wir einen nachhaltigen Beitrag zur MINT Förderung“, sagt Bernhard Eberl, Director Education Relations and Public Affairs von PTC.

Mit mittlerweile weit über einer Million neuen Nutzern bietet die Produktentwicklungs-Plattform Onshape auch der Generation Z erste Erfahrungen im Bereich der 3D Konstruktion im- sowie außerhalb des Klassenzimmers.

Wie Ihr die Kurse findet

Die Videokurse sind auf dem neuen Kanal der MINT-Kommunikationsoffensive mintmagie ab dem 05.04.2021 zu finden.

Das könnte auch interessieren: CAD-Mäuse und 3D-Eingabegeräte: Wie man bei Ottobock mühelos modelliert und navigiert

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Fischertechnik bietet erstmals die Möglichkeit, aus Bauelementen des Konstruktionsbaukastens einen eigenen 3D-Drucker zu konstruieren. Mit dem Baukasten positioniert sich das Unternehmen zwischen anschlussfertigen 3D-Druckern und Bausets. Das ab August verfügbare System enthält auf die fischertechnik-Bauteile abgestimmte Komponenten der German RepRap GmbH.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.