Smart City Konzept: Wie digitalisiert sind deutsche Städte und Gemeinden?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Smart City Konzept: Wie digitalisiert sind deutsche Städte und Gemeinden?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Kann man schon von einem Smart City Konzept in Deutschland sprechen? Eine Studie von TÜV Rheinland und dem Innovators Club des deutschen Städte- und Gemeindebundes, findet es raus.
Smart City Konzept

Quelle: greenbutterfly/shutterstock

Wie weit sind deutsche Städte und Gemeinden bei der Digitalisierung? Kann man schon von einem Smart City Konzept sprechen? Der Smart City Readiness Check, eine Studie von TÜV Rheinland und dem Innovators Club des deutschen Städte- und Gemeindebundes, beantwortet diese Frage. Die Studie befasst sich unter anderem mit dem Breitbandausbau, den Möglichkeiten von intelligenter Verkehrsvernetzung in Städten sowie speziellen Förderprogrammen für Kommunen. Die detaillierten Ergebnisse präsentiert TÜV Rheinland auf der Smart Country Convention, die vom 22. bis 24. Oktober 2019 in Berlin stattfindet. Interessierte können sich für den dortigen Workshop mit TÜV Rheinland am 22. Oktober unter www.tuv.com/smart-country-convention anmelden.

Infrastruktur-Management und smarte Gebäude

Die vom deutschen Digitalverband Bitkom und der Messe Berlin ausgerichtete Smart Country Convention soll Impulse für die Digitalisierung im öffentlichen Sektor geben. TÜV Rheinland präsentiert in diesem Zusammenhang neben den Studienergebnissen auch Technologien und Services für smarte Städte und Gemeinden. Beispielsweise Digitales Infrastruktur-Management (DIM), Smart Building oder 5G-Campus-Netze. „DIM ist eine Plattform für Datenvisualisierung. Sie hilft, kritische Infrastrukturen für Energie, Verkehr oder Telekommunikation effizienter zu nutzen und Gefahren rechtzeitig zu erkennen“, erklärt Gürkan Ünlü, Leiter des Corporate Center of Excellence Data Analytics bei TÜV Rheinland. IoT-Lösungen und Sensoren helfen hingegen bei der Gebäudeüberwachung und steigern die Energieeffizienz.

Smart City Konzept: Breitbandausbau und 5G-Campus-Netze

Auch zum Aufbau und Betrieb von 5G-Infrastrukturen informieren Ünlü und sein Team. TÜV Rheinland berät Firmen und Gemeinden bei der Planung, dem Aufbau und der Kontrolle lokaler 5G-Netze. „Noch zu wenige Kommunen forcieren den Breitbandausbau, der als Voraussetzung für 5G eine grundlegende Rolle spielt“, sagt Ünlü.

Smart Country Convention in der Messe Berlin 22. Oktober / Anmeldung unter: www.tuv.com/smart-country-convention

Lesen Sie auch die neusten Ergebnisse der Protolab-Studie: Einer der großen Automobilhersteller wird in drei Jahren vom Markt sein

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.