22.09.2008 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Technik

Simulieren mit Gefühl

Die neue interaktive 3D-Software lässt Ingenieure jetzt spüren, ob ein Bauteil später passt oder nicht.

Das Magdeburger Software-Unternehmen LIVINGSOLIDS, Spezialist für industrielle 3D-Anwendungen stellt eine weitere, innovative Neuerung vor. Mit Design4Assembly präsentierte das Unternehmen auf der IAA Nutzfahrzeuge 2008 eine leistungsfähige 3D-Anwendung, die neben der interaktiven Visualisierung auch die haptische Wahrnehmung für industrielle Verbausimulationen in Echtzeit gestattet. LIVINGSOLIDS ist damit der erste Anbieter einer robusten, praxistauglichen Lösung auf diesem Gebiet.

Entwickelt wurde Design4Assembly eigens für die Unterstützung montagegerechter Konstruktion in der Industrie. Dort soll es zukünftig Konstruktionsfehler und Optimierungspotenziale frühzeitig erkennen helfen. Zur Übermittlung eines realistischen haptischen Feedbacks dienen spezielle 3D-Eingabegeräte. Mit ihnen kann der Ingenieur mögliche Kollisionspunkte erfühlen, was ihm eine ganz intuitive Arbeit am virtuellen Objekt ermöglicht. Hochpräzise Kraftrückkopplung, Durchdringungsverhinderung und Echtzeit-Kollisionskontrolle sorgen dafür, dass dies funktioniert wie im realen Leben.

Am Ende stehen kollisions-freie Einbaupfade, die sich nach Belieben abspielen und auch wieder ändern lassen, ohne dass es dabei zu Daten- oder Informationsverlusten kommt. Das spart Zeit und Kosten bei der Beurteilung einer Konstruktion hinsichtlich der montagegerechten Produktgestaltung. Für eine breite Anwendbarkeit dieser Lösung sorgt ihre hohe Systemkompatibilität. Sie gestattet sowohl Desktop-Lösungen am Ingenieur-arbeitsplatz als auch immersive Anwendungen mit Tracking und stereoskopischer Mehrseitenprojektion.

Entstanden ist Design4Assembly in Kooperation mit dem französischen Unternehmen Haption S.A. Als Spin-Off der französischen CEA bietet Haption S.A. besonders im Bereich Robotik jahrelange Erfahrung in weltweiten Industrieprojekten. Die Deutschen integrieren damit erfolgreich das technische Spitzen-Know-how des französischen Partners und die innovative LIVINGSOLIDS Technologie. Das sichert einer-seits die Systemunabhängigkeit der Software – sie lässt sich problemlos in alle IT-Systeme integrieren – und erfüllt damit andererseits höchste technologische Ansprüche.

Die Software-Lösungen von LIVINGSOLIDS zeichnen sich vor allem durch ihre hohe Prozessintegration und ihre große Effizienz bei der Umwandlung von CAD-Daten in virtuelle Anwendungen aus. Außerdem setzt man besonders auf eine durchgängige Datennutzung über die Prozessstufen im Unternehmen und erschließt damit neue Nutzungsmöglichkeiten für 3D-Daten im gesamten Produktlebenszyklus.

LIVINGSOLIDS ist auf der IAA Hannover vom 25.09. – 02.10.2008, Halle 23 Stand A20.

Weitere Informationen finden sie unter www.livingsolids.de

 

 

 


Teilen Sie die Meldung „Simulieren mit Gefühl“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top