Silotürme wachsen dank leichter Stahlkonstruktion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Silotürme wachsen dank leichter Stahlkonstruktion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Aus 60 Metern Höhe hat man einen hervorragenden Blick über den Mittellandkanal und den Ortsteil Achmer, bis hin zu den Windrädern zwischen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden. Davon konnten sich die Stahlbauingenieure und Monteure von Hoving+ Hellmich bei der Deutschen Tiernahrung Cremer GmbH & Co.KG (deuka) überzeugen. Das Osnabrücker Stahlbauunternehmen entwickelte, fertigte und lieferte die Stahlbaukonstruktion für die neue Abluftanlage auf den Silotürmen des Futtermittelherstellers.

hoving_hellmich_02_800x800ar

Aus 60 Metern Höhe hat man einen hervorragenden Blick über den Mittellandkanal und den Ortsteil Achmer, bis hin zu den Windrädern zwischen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden. Davon konnten sich die Stahlbauingenieure und Monteure von Hoving+ Hellmich bei der Deutschen Tiernahrung Cremer GmbH & Co.KG (deuka) überzeugen. Das Osnabrücker Stahlbauunternehmen entwickelte, fertigte und lieferte die Stahlbaukonstruktion für die neue Abluftanlage auf den Silotürmen des Futtermittelherstellers.

Mit dem Aufbau wuchs das Gebäude von ehemals 41 auf nun 60 Metern in die Höhe, was nicht nur von der Westerkappelner Straße aus weithin sichtbar ist. „Neben der Montage in luftiger Höhe war schon die Konstruktion eine besondere Herausforderung“, so Hoving + Hellmich-Prokurist Gerrit Hellmich. Der Aufbau musste nicht nur die hohen Anforderungen an den Lärm- und Brandschutz des Gebäudes erfüllen. Die gesamte Stahlkonstruktion musste auch möglichst leicht sein. Die Lösung lieferte eine ausgeklügelte Statik, bei der am Ende nicht mehr als 50 Tonnen Stahl verbaut worden sind. „Ein absolutes Leichtgewicht bei diesen Voraussetzungen“, so Hoving + Hellmich-Projektleiter Winfried Rostek.

Mit einem 500-Tonnen-Autokran wurden die vorgefertigten Elemente in den Himmel über Achmer gehoben und in mehr als 50 Metern Höhe montiert. Anschließend wurde der Turm mit feuerfesten Mineralwollpanelen verkleidet, die Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz und Leichtigkeit durch Gewichtreduzierung verbinden.

„Hoving + Hellmich hat uns mit der Erfahrung im Industriebau und ihren Ideen für dieses Projekt sofort überzeugt. Die Zusammenarbeit hat uns sehr geholfen, unsere klaren Vorstellungen und den Zeitplan für das Bauvorhaben zu erfüllen“, so Ulrich Arning, Geschäftsführer Deutschen Tiernahrung Cremer. Dafür haben die Stahlbauingenieure aus Osnabrück von der ersten Zeichnung bis zur letzten Schraube eng mit den leitenden Ingenieuren auf der Baustelle zusammengearbeitet, die einzelnen Arbeiten sorgfältig koordiniert und optimal mit den anderen Gewerken abgestimmt. Nach insgesamt sechs Monaten kann die Abluftanlage ihre Arbeit wie geplant aufnehmen.

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

PTC und Hewlett Packard Enterprise (HPE) wollen zur Verbesserung der Verfügbarkeit integrierter IoT-Lösungen (Converged IoT Solutions) auf Basis von PTC Thingworx und HPE Edgeline Systemen. Im Fokus stehen industrielle Anwendungen, bei denen die IoT-Plattform Thingworx von PTC sowie Hardware und Datenservices von HPE zum Einsatz kommen sollen.

Das 2015 fertiggestellte rautenförmige Hochhaus in Esslingen Berkheim konnte sich gegen zahlreiche internationale Gebäude durchsetzen. Beeindruckt war die Jury insbesondere von der 8.500 Quadratmetern umfassenden Glasfassade. Dabei standen optische und funktionale Aspekte der intelligenten Gebäudehülle im Vordergrund.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.