Siemens: Offene Industrie-Cloud MindSphere verfügbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Nach einer erfolgreichen Pilotphase bringt Siemens die „MindSphere – Siemens Cloud for Industry“ auf den Markt. Die Plattform ist zunächst als beta-Release verfügbar und wird kontinuierlich weiterentwickelt.
MindSphere - Siemens Cloud for Industry als beta-Release verfügbar.

Nach einer erfolgreichen Pilotphase bringt Siemens die „MindSphere – Siemens Cloud for Industry“ auf den Markt. Die Plattform ist zunächst als beta-Release verfügbar und wird kontinuierlich weiterentwickelt.

MindSphere ist als offenes Ökosystem konzipiert. Industrieunternehmen können sie als Basis für eigene digitale Services einsetzen, etwa im Bereich vorausschauende Instandhaltung, Energiedatenmanagement oder Ressourcenoptimierung. Maschinen- und Anlagenbauer im Speziellen können mit der Plattform weltweit verteilte Maschinenflotten für Servicezwecke überwachen, deren Stillstandszeiten reduzieren und damit neue Geschäftsmodelle anbieten. MindSphere ist auch die Grundlage für daten-basierte Services von Siemens, beispielsweise zur vorausschauenden Instandhaltung von Werkzeugmaschinen (Machine Tool Analytics) oder von integrierten Antriebssystemen (Drive Train Analytics).

Anschluss über Connector Box

Zum herstellerunabhängigen Anschluss von Maschinen und Anlagen an MindSphere bietet Siemens die Connector Box an. Diese wurde auf Basis der in der Pilotphase gesammelten Erfahrungen weiterentwickelt und steht Kunden nun unter dem Namen „MindConnect Nano“ zur Verfügung. In Zukunft werden weitere Möglichkeiten zur Anbindung an die MindSphere bereitgestellt, zum Beispiel per Software Development Kit, Software Agent, Integration in Simatic.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Am 10. November 2016 findet im Auditorium bei Phoenix Contact in Bad Pyrmont das 7. Forum Effektive Fabrik statt. Hier treffen sich die Entscheider der deutschen Fertigungsindustrie. Ranga Yogeshwar, bekannt als Moderator zahlreicher Wissenschaftssendungen und Bestseller-Autor, setzt mit seinem Vortrag zum Umgang mit „dem Neuen“ die Reihe prominenter Keynote Speaker der vergangenen Jahre fort.

In Kooperation mit Endress+Hauser hat die Aucotec AG jetzt eine Online-Verbindung vom Engineering zu den aktuellen Geräteinformationen des Messtechnik-Herstellers geschaffen. Damit haben Nutzer des Softwaresystems Engineering Base (EB) direkten Zugriff auf Daten zum gesamten Lebenszyklus ihrer verbauten Messgeräte, zum Beispiel auf Anleitungen, Zertifikate, Instandsetzungs- und Kalibrierprotokolle.

Die produzierenden Unternehmen rüsten sich für Industrie 4.0 und gerade der Mittelstand muss und will nachziehen, um auch künftig mitmischen zu können. In diesem Umfeld bewegt sich gbo datacomp mit seinen MES-Lösungen schon seit Jahren. Zur Hannover Messe legt das Fertigungs-IT-Haus den Fokus zudem auf seine Kompetenzen für unterschiedliche Branchen.

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.