Siemens: Offene Industrie-Cloud MindSphere verfügbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Siemens: Offene Industrie-Cloud MindSphere verfügbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Nach einer erfolgreichen Pilotphase bringt Siemens die „MindSphere – Siemens Cloud for Industry“ auf den Markt. Die Plattform ist zunächst als beta-Release verfügbar und wird kontinuierlich weiterentwickelt.
MindSphere - Siemens Cloud for Industry als beta-Release verfügbar.

Nach einer erfolgreichen Pilotphase bringt Siemens die „MindSphere – Siemens Cloud for Industry“ auf den Markt. Die Plattform ist zunächst als beta-Release verfügbar und wird kontinuierlich weiterentwickelt.

MindSphere ist als offenes Ökosystem konzipiert. Industrieunternehmen können sie als Basis für eigene digitale Services einsetzen, etwa im Bereich vorausschauende Instandhaltung, Energiedatenmanagement oder Ressourcenoptimierung. Maschinen- und Anlagenbauer im Speziellen können mit der Plattform weltweit verteilte Maschinenflotten für Servicezwecke überwachen, deren Stillstandszeiten reduzieren und damit neue Geschäftsmodelle anbieten. MindSphere ist auch die Grundlage für daten-basierte Services von Siemens, beispielsweise zur vorausschauenden Instandhaltung von Werkzeugmaschinen (Machine Tool Analytics) oder von integrierten Antriebssystemen (Drive Train Analytics).

Anschluss über Connector Box

Zum herstellerunabhängigen Anschluss von Maschinen und Anlagen an MindSphere bietet Siemens die Connector Box an. Diese wurde auf Basis der in der Pilotphase gesammelten Erfahrungen weiterentwickelt und steht Kunden nun unter dem Namen „MindConnect Nano“ zur Verfügung. In Zukunft werden weitere Möglichkeiten zur Anbindung an die MindSphere bereitgestellt, zum Beispiel per Software Development Kit, Software Agent, Integration in Simatic.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Ab sofort erweitert die Version Psenmlock die Familie der sicheren Schutztürsysteme bei Pilz. Die neue Variante bietet sichere Schutztürüberwachung und sichere Zuhaltung für Personen- und Prozessschutz bis zur Sicherheitskategorie PL e. Dank der schmalen aber robusten Bauform und der vielfältigen Montage-Möglichkeiten lässt sich das System flexibel einsetzen und einfach montieren.
Im Schiffbau treffen Aspekte von Maschinenbau, Anlagenbau und diskreter Fertigung aufeinander und überlappen sich. Für die Aufstellung der beteiligten Unternehmen in Richtung Industrie 4.0 bedeutet dies eine besondere Herausforderung. Und damit auch für die Industriesoftware, die sie dabei unterstützt. Von Ulrich Sendler

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.