Sichere Lösungen von Pilz bei Stöber Antriebstechnik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Sichere Lösungen von Pilz bei Stöber Antriebstechnik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
pilz_stoeber

STÖBER ANTRIEBSTECHNIK setzt bei der Realisierung der Sicherheitsfunktion „Sicher abgeschaltetes Moment“ (STO) auf Pilz.

Die STÖBER ANTRIEBSTECHNIK GmbH & Co. KG setzt ab sofort in seinen Antriebsreglern SD6 die Sicherheitsfunktion „Sicher abgeschaltetes Moment“ (STO) einer Sicherheitskarte des Automatisierungsunternehmen Pilz ein. Der Automatisierer Pilz verfügt über langjähriges Know-how im Bereich sichere Antriebstechnik und bietet ein umfassendes Portfolio für Antriebslösungen von Steuerungssystemen über Servoverstärker bis zu Servomotoren. Die Lösungen für die antriebsintegrierte Sicherheit von Pilz gewährleisten hohe Produktivität bei gleichzeitiger maximaler Sicherheit für das Personal. Der Antriebsregler SD6 von STÖBER ist für besondere Anforderungen an die Positioniergenauigkeit konzipiert. Einsatzgebiete sind Anwendungen mit komplexen, schnellen Bewegungsabläufen, wie etwa im Bereich Automatisierung und Robotik. „Auf der Suche nach einem Partner für die Realisierung der STO-Sicherheitsfunktion im neuen Antriebsregler haben wir uns für Pilz entschieden, da wir beim Thema Sicherheit Wert auf höchste Qualität legen“ erklärt Patrick Stöber, Geschäftsführer STÖBER ANTRIEBSTECHNIK. Die bei STÖBER eingesetzte Sicherheitskarte von Pilz stellt eine vollelektronische, verschleißfreie STO-Lösung dar, die ohne Wartungszyklen auskommt und so die Verfügbarkeit des Antriebsreglers eindrucksvoll steigert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wirtschaftlich, langlebig und technisch ausgereift: Der neue Großzylinder DSBG von Festo hat vom Gewicht her 20 Prozent abgespeckt und ist zugleich robuster als sein Vorgänger. Denn ab sofort machen die Zuganker-Konstruktion und der neu konstruierte Deckel den Großzylinder zum leichtesten seiner Klasse. Und das zu einem attraktiven Preis.

Premium Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Drahtlose Kommunikation mit sichtbarem Licht

Zuverlässiger Datenaustausch zwischen kooperativen FTS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.