Servomotoren: Sichere Antriebe mit Sparpotenzial

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Servomotoren: Sichere Antriebe mit Sparpotenzial

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die neuen TSN-kompatiblen Servomotoren von Mitsubishi Electric verfügen über durchgängige Sicherheitskonzepte und Funktionen für die vorausschauende Wartung. Die Quick-Tuning-Funktion sorgt zudem für eine schnelle Inbetriebnahme.
Servomotoren Melservo J5-Serie

Quelle: Mitsubishi Electric Corporation, Japan

Die Servomotoren der Melservo J5-Serie steigern mit einem Drehzahl-/Frequenz-Ansprechverhalten von 3,5 kHz und einer Mindestzykluszeit von 31,25 µs die Performance von Anlagen und Systemen in der Lebens- und Genussmitteindustrie, im Life-Science-Sektor sowie in der Druck- und Papier-Produktion. Mit dem zugehörigen Motion-Modul Melservo-J5 lassen sich zudem bis zu 256 Achsen synchronisieren.

Servomotoren einfach aktivieren

Die neue Quick-Tuning-Funktion generiert alle Parameter innerhalb von etwa 0,3 Sekunden automatisch. Die Maschine ist dann sofort nach der Freigabe des Servos betriebsbereit, was einen reibungslosen Betrieb mit deutlich reduziertem Zeit- und Arbeitsaufwand für die Inbetriebnahme sicherstellt.

Anschluss über CC-Link IE TSN-Netzwerk möglich

Ein wichtiger Faktor für die verbesserte Leistung von Mehrachs-Servosystemen ist die Integration der CC-Link IE TSN-Technologie (Time Sensitive Network) mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 1 Gbit/s. Sie stellt die Synchronisation aller angeschlossenen Geräte sicher, einschließlich Sicherheitsgeräten, die wie klassische Steuerungsprodukte im selben Netzwerk angeschlossen werden können. Die Geräte bieten also integrierte durchgängige Sicherheitskonzepte in der Steuerungs-, I/O- und Antriebsebene. Die Konfiguration aller Safety-Funktionen wie STO/SS1/SS2/SOS/SBC/SLS/SSM/SDI/SLI/SLT erfolgt weiterhin in der Software, dadurch sind die Geräte IEC/EN61800-5-2-konform für vereinfachte Sicherheitszertifizierung. Andere Netzwerkprotokolle wie Ethercat (CANopen over Ethercat, CiA 402) werden ebenfalls als Standard angeboten.

Vorausschauende Wartung

Auch Funktionen zur vorausschauenden Wartung sind integriert, um ungeplante Maschinenstillstände zu reduzieren und die Anlagenverfügbarkeit zu erhöhen. Das spart Zeit und Geld. Diese Funktionen werden durch die Maisart AI-Technologie von Mitsubishi Electric unterstützt. Sie ermöglicht es dieser neuen Servoantriebsserie, eine Verschleißerscheinung von mechanischen Maschinenkomponenten zu erkennen, lange bevor eine zyklusmäßige Wartung erforderlich ist.

Weitere Einsparpotenziale

Die Serie bietet noch weitere Einsparpotentiale: Die Maschinenverdrahtung wurde durch ein einziges Kabel – für Encoder, Leistung und elektromagnetische Bremse – mit einem neuen One-Touch-Lock-Stecker vereinfacht, der das Anziehen von Schrauben überflüssig macht. Der 26-Bit-Absolutwertgeber mit 67 Millionen Impulsen pro Umdrehung gewährleistet eine präzise Bewegungssteuerung in anspruchsvollen Anwendungen, während der Wegfall einer internen Batterie die Wartungskosten reduziert.

Lesen Sie auch: Standards für Edge-Computing: Contact Software tritt Partner-Netzwerk bei

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Forschung und Entwicklung im Bereich Additiver Fertigung – das GoetheLab der FH Aachen bietet Seminare um wichtige Inhalte zum Thema 3D-Druck in der Theorie und Praxis zu vermitteln. Diese sollen die Studierenden optimal auf die berufliche Tätigkeit nach dem Studium vorbereiten.
Der NEMA 17-ZEN-Schrittmotor mit Hohlwelle von Lin Engineering/Moons’ bietet ein neuartiges magnetisches Design, das dem Aktuator zuvor unerreichte Eigenschaften verleiht. Zu den Features des Motors zählen eine hohe Genauigkeit, eine kompakte Konstruktion und ein geräuschloser Lauf. Der bei A-Drive erhältliche Schrittmotor lässt sich flexibel an nahezu jede Anwendung anpassen und eröffnet zahlreiche neue Einsatzgebiete, die bisher größeren Baureihen vorbehalten waren.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.