Sensoren sichern längste Seebrücke

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hochgenaue und robuste Sensoren für raue Umgebungen sind das Spezialgebiet der ASC GmbH. Auf der bauma 2019 präsentiert das Unternehmen erstmals sein Portfolio an Beschleunigungs-, Neigungs- und Stromsignalsensoren für die Überwachung von Baufahrzeugen und Bauwerken. 

asc_sensorueberwachung_hong-kong-macau-bruecke

Hochgenaue und robuste Sensoren für raue Umgebungen sind das Spezialgebiet der ASC GmbH. Auf der bauma 2019 präsentiert das Unternehmen erstmals sein Portfolio an Beschleunigungs-, Neigungs- und Stromsignalsensoren für die Überwachung von Baufahrzeugen und Bauwerken.

Gezeigt wird auch der Prototyp eines innovativen digitalen Sensors mit sehr weitem Messbereich. Der neue Neigungssensor wird mit einer Schnittstelle für das verbreitete Kommunikations-Protokoll CANopen ausgestattet sein und ist deshalb für zahlreiche Anwendungen geeignet. Der Messbereich des Sensors reicht bis 360° und ermöglicht so ein umfassendes Monitoring zum Beispiel von Kippladern, Baggern, Mobilkränen oder Hub-Arbeitsbühnen. Für diesen Einsatz-bereich wurden auch die kapazitiven Neigungssensoren der ASC-TS-Serie entwickelt, die auf der MEMS-Technologie basieren und den Anforderungen der Schutzarten IP67 bzw. IP68 entsprechen. Sie bieten eine sehr hohe Auflösung von 0.005° und einen Messbereich von ±15 bis ±90°. Aufgrund ihres Schocklimits von 5’000 gpk eignen sich die Sensoren ideal für Condition Monitoring- und Predictive Maintenance-Anwendungen an Baufahrzeugen und Baumaschinen.

Insbesondere für die Schwingungsmessung, aber auch für die Hub-Messung an Hydraulik-Rüttlern wird der Beschleunigungssensor ASC-OS-115LN eingesetzt. Der OS-115LN zeichnet sich durch ein sehr geringes Rauschen aus und kann deshalb selbst niedrigste Frequenzen und Amplituden zuverlässig messen. Ein bevorzugtes Anwendungsgebiet des Sensors ist die Überwachung von Baumaschinen im laufenden Betrieb. Selbst geringste Normabweichungen werden sofort erkannt.

ASC-Sensoren für die längste Seebrücke der Welt

Speziell für die Überwachung von Brücken und anderen großen Bauwerken hat ASC die Sensoren der CS-Serie konzipiert. Sie ermöglichen dank ihres Stromausgangs von 4 – 20 mA die verlustfreie Signalübertragung über weite Distanzen. Sensoren dieses Typs sind unter anderem in der kürzlich eingeweihten längsten Seebrücke der Welt zwischen Hong Kong und Macau verbaut worden. Sie unterstützen dort die Behörden im Rahmen des Structural Health Monitorings dabei, die Auswirkungen eines Schiffsaufpralls an den Pfeilern zuverlässig zu erkennen.

Neben einer Vielzahl analoger Sensoren entwickelt und fertigt ASC in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden auch verstärkt digitale Sensorlösungen für weitere Zielbranchen wie die Bahntechnik, die Automobilindustrie, die Windenergie-Branche und industrielle Anwendungen

ASC GmbH auf der bauma 2019 vom 8. bis 14 April in München: Halle A2, Stand 132 (Gemeinschaftsstand mit DEWESoft Deutschland GmbH).

Bild: Sensoren von ASC überwachen auch die Standsicherheit der längsten Seebrücke der Welt zwischen Hong Kong und Macau. Foto: tmlau/shutterstock.com/Montage: K+P

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.