Schweißsymbole: ISO aktualisiert Standard für technische Zeichnungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schweißsymbole: ISO aktualisiert Standard für technische Zeichnungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die „ISO 2553, Welding and allied processes – Symbolic representation on drawings – Welded joints“ kombiniert zwei Systeme für Schweißsymbole.
Schweißsymbole: Internationaler Standard aktualisiertQuelle: Praphan Jampala/shutterstock.com

Schweißsymbole sind im Engineering essentiell. Sie stellen eine allgemeingültige Sprache für alle an der Fertigung Beteiligten dar, ob in der Konstruktion oder in der Fabrikhalle. Nun erfuhr der internationale Standard für diese Symbole eine Frischzellenkur.

Mögen sie dem Laien wie Hieroglyphen erscheinen, so sind sie doch ein unabdingbares Kommunikationswerkzeug in der Fertigungsindustrie. Schweißsymbole ermöglichen es den Schweißern, Bauteile korrekt und effizient zusammenzufügen.

Symbole gibt es im Überfluss, doch zwei Systeme der europäischen Staaten und der Pazifikanrainer haben sich weltweit in technischen Zeichnungen etabliert.

Die „ISO 2553, Welding and allied processes – Symbolic representation on drawings – Welded joints“ bringt nun beide Systeme in eins. In technischen Zeichnungen zeigt sie, wie und wo Schweißverbindungen vorzunehmen sind, einschließlich Informationen zu Geometrie, Fertigung, Qualität und Tests der Schweißnähte. Sie erlaubt auch einen einfachen Vergleich zwischen den beiden Systemen.

Diese fünfte Ausgabe umfasst Updates, die auf die Abstimmung mit anderen ISO-Schweißstandards zielen, und die einige Fragen rund um Lochnähte in Rund- und Langlöchern, die Dimensionierung der Nahtvorbereitung und verbesserte Zeichen klären helfen.

ISO 2553 wurde vom technischen Komitee ISO/TC 44, Welding and allied processes, subcommittee SC 7, Representation and terms, entwickelt. Sie kann vom jeweiligen nationalen ISO-Mitglied oder über den ISO-Store erworben werden.

Standards:

Erfahren Sie hier mehr über Virtual Engineering in Montage, Schweißen und Wärmebehandlung.

Lesen Sie auch: “CC-Link IE: Warum ein Sägewerk auf offenes Gigabit-Ethernet setzt”.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Am 11. und 12. April 2018 treffen sich Expertinnen und Experten aus Industrie und Wissenschaft im Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg. Diskussionsgegenstand ist, Entwicklungsprozesse für Werkstoffe und Bauteile zu beschleunigen, Fertigungsprozesse flexibler zu gestalten oder die Zuverlässigkeit und Lebensdauer im Bauteileinsatz zu verbessern.

Werbung

Top Jobs

Experienced Consultant Service Business (w/m/d)
Siemens Management Consulting, München oder Erlangen
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Mit Continuous Integration Engineering-Kosten reduzieren

Turbo für die Software-Entwicklung

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.