Schneller Viewer für 3D-CAD-Modelle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Kisters 3DViewStation WebViewer in der Version 2016 steht für performantes 3D-Viewing, fortgeschrittene Analyse und Digital MockUp (DMU) für Browser-Anwender und mobile Nutzer von Tablet-PCs, Smartphones und Notebooks. Der Viewer, der keine Client-Installation erfordert, verfügt über aktuelle CAD-Daten-Importfilter, unter anderem für Catia, Creo, NX, Inventor, Solidworks, SolidEdge, JT, 3D-PDF sowie STEP.
Der 3DViewStation WebViewer V2016 erleichtert die Handhabung und Analyse von sehr großen CAD-Modellen.

Der Kisters 3DViewStation WebViewer in der Version 2016 steht für performantes 3D-Viewing, fortgeschrittene Analyse und Digital MockUp (DMU) für Browser-Anwender und mobile Nutzer von Tablet-PCs, Smartphones und Notebooks. Der Viewer, der keine Client-Installation erfordert, verfügt über aktuelle CAD-Daten-Importfilter, unter anderem für Catia, Creo, NX, Inventor, Solidworks, SolidEdge, JT, 3D-PDF sowie STEP.
Das Tool bietet zahlreiche Funktionen für das Viewing und die Analyse von 3D-CAD-Modellen.
Die 3DViewStation WebViewer Version 2016 ermöglicht mobilen Nutzern die gleiche Performance, die gleichen APIs und damit die gleiche Funktionalität, die bisher Desktop-Nutzern vorenthalten war.

Steigerung der Performance

Der 3DViewStation WebViewer V2016 erleichtert die Handhabung und Analyse von sehr großen CAD-Modellen. Der Grafik-Kern, eine Kisters-Entwicklung, wurde weiter optimiert, so dass Ladezeiten beim 3DVS-Format um 50 Prozent halbiert und der Speicherverbrauch sogar um 60 bis 70 Prozent reduziert wurde. Dateien im 3DVS-Format sind um 20 bis 30 Prozent kleiner als bisher.

Beispiel aus der Praxis

Ein Beispiel aus der Praxis: ein vollständiger LKW, der als rein tesselierte JT-Datei größer als 3 GByte war, wird im 3DVS-Format auf 450 MByte reduziert und im Browser auf einem Tablet-PC, Smartphone oder Notebook in weniger als 10 Sekunden geladen, wobei weniger als 500 MByte Speicher auf dem Server zur Darstellung benötigt werden. Die interaktive Handhabung und Analyse dieses Modells ist dabei fließend, auch bei einer relativ geringen Bandbreite eines mobilen Datendienstes.
Alle Neuerungen und Verbesserungen finden Sie auch im Blog unter http://blog.kisters.de.

3DViewStation ist als Desktop-, ActiveX- und HTML5-Web-Version verfügbar. Alle Produktvarianten sind dank APIs für den Einsatz in PLM-, ERP- oder anderen Management-Systemen wie Produktkonfiguratoren und Ersatzteilanwendungen vorgesehen. Für Cloud-, Portal- und Web-Anwendungen steht die HTML5-basierte WebViewer-Version zur Verfügung, die keinerlei Client-Installation erfordert. Alle Datenformate lassen sich in Kombination mit intelligenten Navigations- und Hyperlinking-Funktionen nutzen, um den Anforderungen komplexer Integrationsszenarien gerecht zu werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.