Schneller und effektiver konstruieren mit 3D-Produktdaten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schneller und effektiver konstruieren mit 3D-Produktdaten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Durch die Bereitstellung von tausenden Komponenten in der „CADENAS Part Community“ macht HellermannTyton es Ingenieuren jetzt besonders leicht, Lösungen für das Kabelmanagement in ihrer Konstruktion zu finden.
ht-151-00199-3d-comp

Durch die Bereitstellung von tausenden Komponenten in der „CADENAS Part Community“ macht HellermannTyton es Ingenieuren jetzt besonders leicht, Lösungen für das Kabelmanagement in ihrer Konstruktion zu finden. So können Konstrukteure in der Datenbank von HellermannTyton bei CADENAS jeder Zeit passende Produkte finden, die Daten herunterladen und die Komponenten in ihrem Engineering- oder ERP-System verarbeiten.

Damit technisch einwandfreie Pläne mit den gefundenen Teiledaten erstellt werden können, werden die generierten 2D- und 3D Modelle in den gängigsten Formaten angeboten. Die CAD-Dateien können direkt heruntergeladen oder per E-Mail zugestellt werden beziehungsweise direkt ans CAD-System übergeben, sofern dieses am Rechner bereits läuft. Einzelne Komponenten können über die Daten aus dem Produktblatt miteinander kombiniert und die passende 3D-CAD-Geometrie erzeugt werden.

Der Konstrukteur erhält die genauen Produktmaße, Angaben über das Material, Produkteigenschaften und die Angaben zum Lieferumfang. Im Hintergrund erhält das Produkt automatisch eine Kundeneigene ID-Nummer. Während der Konstruktionsphase werden die Stücklisten automatisch generiert. Das Ergebnis: Eine enorme Zeitersparnis, eine optimale Unterstützung während der Konstruktion und damit auch eine spürbare Kostenersparnis.

HellermannTyton erweitert die Datenbank kontinuierlich.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

GE Additive präsentiert die erste BETA-Maschine für die additive Fertigung, die das Unternehmen im Rahmen seines A.T.L.A.S.-Entwicklungsprogramms hergestellt hat. Die Anlage der Meterklasse, die auf der Technologie des pulverbettbasierten Laserschmelzens beruht, wurde speziell entwickelt, um Herstellern großer Bauteile eine skalierbare Lösung an die Hand zu geben, die sich exakt an die jeweiligen branchenspezifischen Applikationsanforderungen anpassen lässt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.