Sandformen im XXL-Format

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Sandformen im XXL-Format

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die voxeljet technology GmbH baut ihr Leistungsspektrum auf dem Dienstleistungssektor weiter aus.

In Europas größtem Dienstleistungszentrum für die "On Demand Fertigung" von Formen und Modellen für den Metallguss schlägt die Augsburger Voxeljet voxeljet technology GmbH ein neues Kapitel im Bereich Sandformen auf.

Sandformen_2010-11-15_EN (1).jpg

Dazu voxeljet-Geschäftsführer Dr. Ingo Ederer: "Dank Investitionen in den Maschinenpark an unserem neuen Standort Friedberg bei Augsburg können wir ab sofort Sandformen im XXL-Format, konkret mit einem Volumen von maximal acht Kubikmetern generieren. Die Herstellung von Formen in den Dimensionen 4 x 2 x 1 Meter ist weltweit einmalig."

Bei dem voxeljet-Verfahren profitiert der Anwender von entscheidenden Zeit- und Kosteneinsparungen. Ausgehend von 3D-CAD-Daten werden die Formen werkzeuglos und vollautomatisch im Schichtbau-verfahren generiert. Der aufwändige und teure Umweg über die sonst notwendige Formeinrichtung entfällt. Die erweiterte Anlagentechnik im voxeljet Dienstleistungszentrum punktet aber auch in Sachen Geschwindigkeit und Flexibilität.

Die Maschine arbeitet im Vergleich zu den kleineren 3D-Druckern mit einer über 300 Prozent höheren Baugeschwindigkeit bei gleicher Auflösung und Präzision. Außerdem erlaubt das riesige Baufeld die Herstellung extrem großer Einzelformen, bei Bedarf lässt es sich aber flexibel für die gleichzeitige Erzeugung diverser Formen nutzen.

"Auf dem riesigen Baufeld der neuen Maschine lassen sich Kleinserien besonders schnell und wirtschaftlich generieren", so Ederer.

Dank der sicheren Beherrschung der Schichtbauprozesse in einzigartiger Geschwindigkeit vergehen nur wenige Arbeitstage von der Auftragserteilung bis zur Lieferung der fertigen Formen. Selbst komplexe Geometrien mit Hinterschneidungen lassen sich auf den hauseigenen Maschinen herstellen. Alle Formen zeichnen sich durch höchste Detailtreue und Präzision aus.

Weitere Informationen unter www.voxeljet.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Virtuelle Realität im Maschinen- und Anlagenbau: Aktuell geben hochauflösende VR-Brillen vor allem den täglich neu auf den Markt kommenden Computerspielen den besonderen Kick. Der Anbieter von Antriebs- und Automationslösungen Lenze nutzt diese Technik hingegen vermehrt als überaus effektives Werkzeug im Engineering und Training. 

Dassault Systèmes, Lösungsanbieter für 3D-Design, 3D Digital Mock-Up und Product Lifecycle Management (PLM), gab bekannt, dass die Ford Motor Company Dassault Systèmes‘ 3DExcite-Anwendungen, unterstützt von der 3DExperience Plattform, nutzt, um eine Virtual-Reality-Umgebung zu schaffen. Die Besucher des FordHub werden virtuell auf das Empire State Building versetzt, wo sie einen Ford Mustang zusammenbauen können.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.