Rückblick: Anwenderkonferenz zu Mehrkörpersimulation, Echtzeitanwendungen und Mechatronik von VI-grade

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Rückblick: Anwenderkonferenz zu Mehrkörpersimulation, Echtzeitanwendungen und Mechatronik von VI-grade

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Vom 13. – 14. November zog die 1. internationale Anwenderkonferenz der Firma VI-grade zum Thema Mehrkörpersimulation, Echtzeitanwendungen und Mechatronik über 100 Teilnehmer aus 11 Ländern in die Universitätsstadt Marburg. Ingenieure aus den unterschiedlichsten Industriebereichen nutzten das umfangreiche Angebot dieser erstmalig organisierten Konferenz, um ihre Erfahrungen auszutauschen und in Vorträgen sowie der begleitenden Fachausstellung alles über die Neuerungen innerhalb der Branche zu erfahren.

„Vor allem die qualitativ hochwertigen Vorträge und die Gespräche mit anderen Teilnehmern und Ausstellern werden uns neben dem außergewöhnlichen Veranstaltungsort in guter Erinnerung bleiben“, sagte Dr.-Ing. Harald Wilhelm, Eigenschaften Fahrwerkskonzepte, Audi AG

In insgesamt 26 Vorträgen wurden Anwendungen aus den verschiedensten Industriebereichen vorgestellt und seitens VI-grade die neusten Entwicklungen innerhalb der VI-grade Produktpalette präsentiert. Parallel zu den Vorträgen konnten sich die Teilnehmer in verschiedenen Workshops unter anderem zu den Themen Motorensimulation, Echtzeitanwendungen, Luft- und Raumfahrt und Schienenfahrzeuge informieren und dort einzelne Themenbereiche auch genauer bearbeiten.

„Auch für uns als Aussteller hat sich die Teilnahme an der Konferenz vollauf gelohnt“, sagte Heiko Baum, Geschäftsführer der FLUIDON GmbH. „Wir hatten zahlreiche Erfolg versprechende Gespräche mit Interessenten und Partnerfirmen und sind froh, dass wir uns aus der Vielzahl angebotener Veranstaltungen für die VI-grade Konferenz entschieden haben“.

„Wir freuen uns über die zahlreichen Teilnehmer, die unsere erste internationale VI-grade Konferenz geradezu begeistert aufgenommen haben. Das damit verbundene Interesse an einem kontinuierlichen Dialog unter den Anwendern und mit den Entwicklern bei VI-grade sehen wir als einen der wichtigsten Erfolge der diesjährigen Konferenz“, sagte Jürgen Fett, Geschäftsführer von VI-grade.

„An die langjährige Tradition von CAE Konferenzen in Marburg anzuknüpfen und damit eine Plattform für den Austausch der neusten Informationen aus den Bereichen Mehrkörpersimulation, Echtzeitanwendungen und Mechatronik zu schaffen, war uns sehr wichtig und wir sind froh, dass wir allen Beteiligten die Möglichkeit bieten konnten davon zu profitieren.“

Aufgrund der durchweg positiven Resonanz hat das Unternehmen beschlossen die Anwenderkonferenz ab nun jährlich durchzuführen. Die nächste Konferenz ist für Herbst 2008 geplant. (to)

Weitere Informationen finden Sie unter: www.vi-grade.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

CoreTechnologie stellt eine neue Version der Konvertierungssoftware „3D_Evolution“ vor. Mit Hilfe des FBX Formates können ab sofort CAD-Daten direkt in virtuelle Realitäten übertragen werden. Der deutsch-französische Software-Hersteller hat die CAD-Konvertierungssoftware 3D_Evolution weiterentwickelt. Die neueste Version verfügt über eine neuartige FBX-Schnittstelle, mit der CAD-Daten direkt in Virtual Reality-Tools wie 3D Studio Max, Cinema 4D und Maya übertragen werden können.

In Automatisierungsanlagen sind die Einbauverhältnisse meist sehr beengt und ein Mehrschichtbetrieb fordert langlebige Lösungen. Die Enge erhöht oft die Kollisionsgefahr. Parallelkinematische Hexapoden positionieren in sechs Freiheitsgraden und arbeiten dabei wesentlich präziser, als das mit seriellen, also gestapelten Systemen möglich ist. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.