RTT präsentiert Konvertierungstool RTT DirectAutoCAD

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

RTT präsentiert Konvertierungstool RTT DirectAutoCAD

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bislang war die Nutzung der High-End-Visualisierungslösungen wie RTT DeltaGen fast ausschließlich größeren Firmen vorbehalten. Die für den Designprozess mit RTT DeltaGen erforderliche Datenaufbereitung gestaltete sich für kleinere Unternehmen als sehr zeit- und kostenaufwendig. Zudem verwendeten sie das bislang zu RTT DeltaGen inkompatible und weit verbreitete CAD-System AutoCAD. Dank des neuen Konvertierungstools RTT DirectAutoCAD ändert sich das jetzt und auch kleinere Architektur- und Designbüros können die Visualisierungssoftware RTT DeltaGen einsetzen. Das Tool ist in Kürze, wahlweise im Paket mit RTT DeltaGen 8.0, erhältlich.

Fotorealistische 3D-Visualisierungsprojekte in Echtzeit auf der Basis von CAD (Computer Aided Design)-Daten sorgen seit geraumer Zeit bei Designern und deren Kunden gleichermaßen für Begeisterung. Einer der Gründe: In puncto Detailschärfe sind die virtuellen Modelle von der realen Version kaum mehr zu unterscheiden.

Kleinere Architektur- und Designbüros verwenden zur Erstellung von CAD-Daten in der Regel AutoCAD oder zu dessen Datenformat DWG kompatible Systeme. Bislang konnten sie branchenführende Visualisierungslösungen wie RTT DeltaGen nicht direkt einsetzen. Mit dem Konvertierungstool RTT DirectAutoCAD können Designer jetzt ihre Ursprungsdaten sehr schnell umwandeln und für den Visualisierungsprozess vorbereiten.

Mehr unter www.rtt.ag

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

GE Additive präsentiert die erste BETA-Maschine für die additive Fertigung, die das Unternehmen im Rahmen seines A.T.L.A.S.-Entwicklungsprogramms hergestellt hat. Die Anlage der Meterklasse, die auf der Technologie des pulverbettbasierten Laserschmelzens beruht, wurde speziell entwickelt, um Herstellern großer Bauteile eine skalierbare Lösung an die Hand zu geben, die sich exakt an die jeweiligen branchenspezifischen Applikationsanforderungen anpassen lässt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Optimiertes Handling von 3D-CAD-Daten für AR und VR

Simplifier-Modul von 3D_Evolution

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.