RTT erhält Kapital von Siemens Venture Capital (SVC)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

RTT erhält Kapital von Siemens Venture Capital (SVC)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Siemens Venture Capital investiert in RTT

Die Realtime Technology (RTT) AG gibt heute bekannt, dass das Unternehmen gemeinsam mit Siemens Venture Capital (SVC) einen weiteren Baustein für die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens gelegt hat. Die RTT AG hat seit der Gründung im Jahr 1999 ihre Erfolgsgeschichte kontinuierlich vorangetrieben und selbst in Zeiten der Wirtschaftskrise zweistellige Wachstumsraten erzielt. Der Erfolg des RTT Geschäftsmodells – in Kombination mit vielfältigen, industriellen Anknüpfungspunkten zwischen Siemens und RTT – ist ausschlaggebend, dass Siemens Venture Capital nun im Zuge einer Kapitalerhöhung in RTT investiert.

Die RTT AG ist mit über 400 Mitarbeitern und einem renommierten Kundenstamm sowohl in Europa, als auch in den USA und in Asien eines der führenden Unternehmen im Bereich der professionellen High-End-Visualisierungstechnologie. RTT Software und Dienstleistungen sind vor allem in der Automobil-, Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie sehr gefragt. In Zukunft soll in umfängliche Prozess-Lösungen investiert und weitere Marktsegmente erschlossen werden. „Siemens Venture Capital hat die Mittel und das Know-how, um die Kooperation auf ein neues Niveau zu bringen. Wir freuen uns auf diesen Schritt in der Unternehmensentwicklung, der uns weitere Wachstumsmöglichkeiten bieten wird“, kommentiert Ludwig A. Fuchs, Mitgründer und Vorstand der RTT AG.

„Wir beteiligen uns an einem der weltweit führenden Unternehmen, das zudem über weiterhin hohes Wachstumspotential verfügt. Wir wollen das Wachstum von Realtime Technology nach Kräften unterstützen“, erläutert Ralf Schnell, CEO von Siemens Venture Capital, das Investment.

Weitere Infos unter: www.rtt.ag

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In kürzester Zeit wurde bei Fichtner & Schicht die erste u-remote-Station von Weidmüller in Betrieb genommen. Der Galvanofachbetrieb hat bereits von der Schnelligkeit und dem Komfort des Remote-I/O-Systems als Herzstück des dezentralen Anlagendesigns profitiert. von Julia Busse

Um den steigenden Anforderungen der Industrie gerecht zu werden, entschied sich die Eisen Schmid GmbH & Co KG für den Einsatz von InFrame SYNPASE MES in Kombination mit Siemens IoT Devices für den Fertigungsbereich Sägen und Anfasen. Anhand dieses Anwendungsbeispiels zeigt Ihnen camLine am 20.02.2019 in Böblingen, wie auch Sie die smarte Fertigung mit IoT in der traditionellen Industrie umsetzen!

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.