RhinoNest 1.0 für CAD-System Rhinoceros

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

RhinoNest 1.0 für CAD-System Rhinoceros

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der NURBS-Modellierer Rhinoceros erhält ab sofort ein weiteres Plug-In. Mit RhinoNest 1.0 sollen die Themen Formoptimierung, Materialzuschnitt und Material-Verschachtelung auf effektive Weise gelöst werden. Der insbesondere von Industriedesignern, Schmuckdesignern, Ingenieuren, Architekten sowie Werkzeug- und Formenbauern genutzte NURBS-Flächenmodellierer Rhinoceros kann ab sofort mit dem zusätzlichen Produktions-Plug-In RhinoNest 1.0 des Herstellers TDM Solutions erweitert werden.

Das Zusatzprodukt spricht vor allem Designer und Konstrukteure aus der Schuhindustrie, dem Schiffs- und Modellbau, der Blech verarbeitenden Industrie sowie Tischlereien und Möbelhersteller an.

Denn mit RhinoNest 1.0 können 3D-Modelle hinsichtlich ihrer Materialverschachtelung in kurzer Zeit und mit wenig Arbeitsaufwand verbessert werden – ohne aufwändigen Export oder Import in eine andere Software. Auch eine Objekt-Konvertierung entfällt, da alle Geometrien unterstützt werden.

RhinoNest 1.0 Anwender profitieren von einer Reihe an Zusatzoptionen, die die Lage der einzelnen Bauteile optimieren und den oft komplex zu berechnenden Materialzuschnitt automatisch ermitteln. Neben einer Formoptimierung durch Objektgeometrien, durch Begrenzungsrechtecke oder in 2,5 Dimensionen können auch sämtliche Arten von 2D-Kurven optimiert werden.

Ein optionaler Ergebnisbericht listet alle Etappen und Befehle zur späteren Archivierung bzw. Kontrolle auf. Auch die Optimierungsgrade sowie die Mindestdistanzen zwischen den Objekten lassen sich über Parameter steuern bzw. begrenzen. Eine spezielle Multi-Sheet-Funktion errechnet die nötige Anzahl an Formvorlagen, somit ist eine Materialkontrolle und damit einhergehend auch eine gewisse Kostenkontrolle gewährleistet.

RhinoNest 1.0 unterstützt alle herkömmlichen Datenformate.

RhinoNest 1.0 läuft als Plug-In auf dem NURBS-Freiform-Flächenmodellierer Rhinoceros 3.0. Folglich auch auf allen herkömmlichen Windows Desktops und Laptops mit einem Pentium, Celeron oder höheren Prozessor, mit mindestens 40 MB Festplattenvolumen, 256 MB RAM Arbeitsspeicher sowie den Betriebssystemen Windows 2000 oder XP. (to)

Mehr unter www.flexiCAD.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.