PTC stellt seine Neuentwicklung Creo vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

PTC stellt seine Neuentwicklung Creo vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

PTC hat mit Creo eine völlig neue Systemplattform für CAD entwickelt. Die neue Software soll im Sommer 2011 auf den Markt kommen. Aber bereits jetzt zieht der Name „Creo“ in das Lösungsportfolio von PTC ein. Die bisherigen CAD-Produkte Pro/Engineer, CoCreate und ProductView heißen ab sofort creo elements/pro, creo elements/direct beziehungsweise creo elements/view.

Bei Creo handelt sich um eine skalierbare Suite von Software-Applikationen (Apps), deren Lösungsumfang das gesamte Spektrum der Produktentwicklung abdecken soll. Besonders im Mittelpunkt von Creo stehen dabei die einfache Benutzbarkeit, der einfache Wechsel zwischen 2D-, direkter 3D- und parametrischer 3D-Modellierung, die Interoperabilität mit anderen CAD-Systemen sowie die Baugruppenverwaltung.

Ermöglichen soll dies eine neue, von PTC patentierte Software-Technologie. Ein Vorteil für Drittanbieter: Auch andere Entwickler können ihre Apps in die Creo-Plattform integrieren.

Apps sollen für jede "Rolle" (AnyRole Apps) im Produktentwicklungsprozess zur Verfügung stehen – für den Designer andere als für den 3D-Konstrukteur, den Simulanten oder für das Produktmanagement oder das Marketing. Jede dieser Apps soll die Funktionalitäten enthalten, die für die jeweiligen Aufgaben benötigt werden. Dadurch sollen die einzelnen Pakete einen auf die Anforderungen zugeschnitten Lösungsumfang haben und leicht bedienbar sein.

Creo ist vollständig mit den derzeit verwendeten PTC-Produkten aufwärtskompatibel, zum Beispiel Pro/ENGINEER, CoCreate, ProductView und Windchill.

PTC will Creo 1.0 im Sommer 2011 auf den Markt bringen. Die Beta-Version von Creo 1.0 (nur in Englisch) soll im kommenden Frühjahr erhältlich sein. Für Herbst 2011 ist bereits Creo 2.0 vorgesehen.

Im Zuge der Creo-Präsentation hat PTC seine bisherigen CAD-Lösungen in creo elements umbenannt:

  • creo elements/pro: der neue Name für Pro/ENGINEER
  • creo elements/direct: der neue Name für CoCreate
  • creo elements/view: der neue Name für ProductView

Mehr Informationen finden Sie unter www.ptc.com/products/creo und www.creo.ptc.com

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.