PTC-Datenmanagement im Einsatz bei Playmobil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

PTC-Datenmanagement im Einsatz bei Playmobil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
ptc_03_pc-entwurf

Geobra Brandstätter sagt wohl nicht jedem etwas, umso mehr das Produkt, das das Unternehmen herstellt. Playmobil. Das Unternehmen führt aktuell PTC Windchill ein und ergänzt damit vorhandene Werkzeuge eines abgestimmten Gesamtsystems. Mit der Produktdatenmanagementlösung Windchill will Geobra Brandstätter in Zukunft den Entwicklungsprozess der Playmobil-Produkte koordinieren. Zudem ist ein Upgrade des CAD-Systems PTC Creo 2.0 auf die Version 3.0 in der Planung.

Die Implementierung von PTC Windchill bei geobra Brandstätter soll vor allem der Verbesserung der Prozesse in der Entwicklung neuer Produkte dienen. Durchgeführt wird sie mit Unterstützung des PTC Partners ComputerKomplett, der geobra Brandstätter über den Standort Nürnberg betreut. Primäre Ziele sind die Reduktion des Datenbestandes durch die Zentralisierung der Daten, die Einsparung von Zeit durch die Verminderung des Pflegeaufwands, die Erhöhung der Transparenz über den aktuellen Stand laufender Projekte sowie die Verbesserung der Datensicherheit.

Die Entscheidung für die Produktdatenmanagementlösung von PTC fiel nach einer intensiven Evaluierungsphase von mehr als sechs Monaten. Ein wesentliches Kriterium während der Testphase war neben Funktionalität, Anwenderfreundlichkeit und Performance die Möglichkeit, das System weitgehend eigenständig auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Unternehmens anpassen und auch die Pflege und Weiterentwicklung mit dem eigenen Team vorantreiben zu können.

Teil des Unternehmenserfolges von geobra Brandstätter ist es, dass jedes Jahr eine Vielzahl neuer Playmobil-Welten auf den Markt gebracht wird. Die Planung dieser Neuheiten – von der ersten Idee über verschiedene Designentwürfe und Prototypen bis hin zum fertigen Serienteil – durchläuft einen festen und standardisierten Prozess und ist zugleich ständigen Änderungen unterlegen. Der Aufwand für die manuelle Pflege der Entwicklungsdaten und die Abstimmung zwischen den Mitarbeitern wurde zu hoch, sodass ein zentrales und sicheres Daten- und Informationsarchiv für die Entwicklungsabteilung benötigt wurde. In Zukunft können alle Mitarbeiter problemlos und sicher auf den aktuellsten Stand jedes Projekts zugreifen und sofort daran arbeiten – das wird den Entwicklungsprozess enorm beschleunigen.

Bereits seit 1999 setzt der Spielzeughersteller auf die Konstruktionssoftware von PTC, aktuell in der Version Creo 2. Geplant ist demnächst der Wechsel zur aktuellen Version PTC Creo 3.0. Es wurden bereits erste Aufgaben mit den neuen NC-Werkzeugen sowie der flexiblen Freiformflächengestaltung mithilfe der neuen Software-Version durchgeführt. Zukünftig soll das Anwendungsspektrum aufgrund der vielen neuen Funktionen erweitert werden, beispielsweise mit den zahlreichen Möglichkeiten der flexiblen Modellierung. Als großer Vorteil wird die im Standard enthaltene Integration der Konstruktions- und NC-Werkzeuge in Windchill gesehen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.