Produktkonzeption: Erste Einblicke in die Integration von METUS und CIM DATABASE von CONTACT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktkonzeption: Erste Einblicke in die Integration von METUS und CIM DATABASE von CONTACT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die auf Innovations- und Technologieberatung spezialisierte ID-Consult GmbH präsentierte sich erstmalig im Juni auf dem PDM/PLM-Anwendertreffen der CONTACT Software. Grund der Teilnahme von ID-Consult ist die immer engere Zusammenarbeit mit PLM- und ERP-Anbietern und die in Zusammenarbeit mit CONTACT entwickelte Schnittstelle zwischen der PDM/PLM-Plattform CIM DATABASE und METUS. ID-Consult entwickelt und vertreibt die auf der METUS-Methode aufbauende Software METUS zur Visualisierung und Optimierung komplexer und variantenreicher Produkte, die laut ID-Consult die einfache und flexible Strukturierung und Verknüpfung aller entwicklungsrelevanten Informationen und Daten ermöglicht.

In einem Vortrag "Gestaltung modularer Produktplattformen als Hebel zur Effizienzsteigerung" gaben Dr. Gerhard Tretow, Geschäftsführer von ID-Consult, und Frank Patz-Brockmann, Entwicklungsleiter von CONTACT, erste Einblicke in die Funktionalität der Integration. Mit der Konzeption und Produktoptimierung ganz am Anfang eines Entwicklungsprozesses wird der Grundstein für Effizienzsteigerungen im gesamten Product Lifecycle Management (PLM) bis hin zum Service gelegt.

Nach dem Import der vorhandenen Produktstrukturen aus CIM DATABASE erfolgt die Konzeption der Produktarchitektur. Diese beinhaltet die Definition der Anforderungen, das Ableiten der Funktionsstruktur, die Entwicklung der Produktstruktur, die Variantenkonfiguration sowie die Definition des Montagekonzepts, die Festlegung der Make-or Buy-Anteile und die Definition der Lieferanten.

Das Ergebnis ist zunächst ein 100%iges Datenmodell, das dann durch die Zusammenarbeit aller Beteiligten in der Wertschöpfungskette optimiert wird. Wichtige Methode dazu sind Funktionsoptimierung, Modularisierung, Standardisierung, Target Costing, und Varianzoptimierung.

Das optimierte Datenmodell kann jetzt in CIM DATABASE importiert werden. "Dazu wird in CIM DATABASE die Infrastruktur in Form einer Varianzstückliste aufgebaut, so dass der Transfer des METUS-Datenmodells effizient erfolgen kann" erläutert Patz-Brockmann, "der weitere Durchlauf im Produktlebenszyklus kann nun mit abgesicherten Daten erfolgen".

Weitere Ausbaustufe der Integration zwischen METUS und CIM DATABASE ist die Archivierung der Produktarchitekturen im PDM/PLM-System, die zur fundierten Entscheidungsbasis weiterer Meilensteine im Innovationsprozess dient.

Dank der ausgefeilten Optimierungsmethoden erschließt die METUS-Methode den Kunden laut ID-Consult ungeahnte Rationalisierungspotenziale. Bei einem renommierten Schienenfahrzeugbauer konnten sowohl der Engineering-Aufwand als auch der Zeitraum für die Inbetriebsetzung neuer Fahrzeuge um 73 bzw. 80 Prozent reduziert werden. Ein Kunde aus der Automatisierungstechnik berichtete über eine Reduzierung des Time-to-Markets von 78 Prozent, unter anderem durch eine drastische Reduzierung der Lieferantenzahl.

Mehr unter www.contact.de  und unter www.id-consult.com  

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Nach Launch der magnetischen Montagekits für Servomotoren, die vor zwei Jahren die Lücke zwischen Resolvern und aufwendigen Optik-Systemen geschlossen haben, erweitert Posital zur Fachmesse SPS 2018 sein Kit-Encoder-Portfolio für Motorfeedback-Einsätze auf breiter Front

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI-EINSATZ: Von der Theorie zur Praxis

Künstliche Intelligenz VON SIEMENS IM INDUSTRIELLEN UMFELD

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.