Digital Engineering Magazin 01/2020

Optimierte Entwicklung von Elektro-Fahrzeugantrieben

Simulations-Apps mit COMSOL Multiphysics

Volkswagen Kassel beschleunigt den Designprozess von Elektromotoren durch den Aufbau und die Verbreitung von Simulations-Applikationen.

Informationen aus erster Hand

Liebe Leserinnen und Leser,

haben Sie nicht auch den Eindruck, dass die Zeit immer schneller vergeht? Jetzt ist das neue Jahr schon wieder anderthalb Monate alt!
Mit großen Schritten bewegen wir uns auf wichtige industrielle Fachmessen in diesem Jahr zu. Bevor im April mit der Hannover Messe die größte Indus­triemesse ihre Pforten öffnet, gilt es, den Blick auf einige März-Veranstaltungen zu richten. Mit der intec + Z in Leipzig, der all about automation in Friedrichshafen, der Metav in Düsseldorf und dem Automatisierungstreff in Böblingen finden in diesem Monat gleich mehrere lukrative Events für Konstrukteure, Ingenieure und Produktentwickler statt.
Das spiegelt sich auch in dieser Ausgabe wider. Welche Themen die Experten auf der Metav diskutieren, lesen Sie auf den Seiten 10 und 11. Wichtige Aspekte wie IT-Sicherheit, neue Geschäftsmodelle und additive Fertigungsverfahren sind natürlich dabei.
Ende März findet dann in der Böblinger Kongresshalle der diesjährige Automatisierungstreff statt. Die Veranstaltung präsentiert den Anwendern aus dem
Maschinen- und Anlagenbau ­Lösungen für Automatisierung und ­Industrial-IT. Die Besonderheit des Automatisierungstreffs ist die Kombination aus Workshops rund um die Themen Digitalisierung, IT und Automation sowie dem Lösungsforum „Marktplatz Industrie 4.0“. Auf dem Marktplatz präsentieren Anbieter verschiedener Disziplinen dem Marktbesucher ihre realen Use-Cases und diskutieren mit ihm über konkrete Lösungs­möglichkeiten für seine Aufgabenstellung. Mehr über das interessante Veranstaltungsformat lesen Sie auf den Seiten 16 bis 21.
Ein anderer, wichtiger Schwerpunkt dieser Ausgabe ist die Produktkonfiguration, die in vielen Unternehmen immer mehr in den Fokus rückt. Die Vorteile von Produktkonfigurations- und CPQ-Systemen sind auch unbestritten. Allerdings gestaltet sich der Aufbau eines Produktkonfigurators meist sehr komplex. Was dabei zu beachten ist und welche Trends es in der Produktkonfiguration gibt, verraten uns 16 Experten auf den Seiten 34 bis 39. Und auf den Seiten 40 und 41 finden Sie einen Beitrag, der sich mit dem Aufbau des dafür notwendigen Regelwerks beschäftigt.

Viel Spaß beim Lesen!

Rainer Trummer
Chefredakteur

Informationen aus erster Hand

Liebe Leserinnen und Leser,

haben Sie nicht auch den Eindruck, dass die Zeit immer schneller vergeht? Jetzt ist das neue Jahr schon wieder anderthalb Monate alt!
Mit großen Schritten bewegen wir uns auf wichtige industrielle Fachmessen in diesem Jahr zu. Bevor im April mit der Hannover Messe die größte Indus­triemesse ihre Pforten öffnet, gilt es, den Blick auf einige März-Veranstaltungen zu richten. Mit der intec + Z in Leipzig, der all about automation in Friedrichshafen, der Metav in Düsseldorf und dem Automatisierungstreff in Böblingen finden in diesem Monat gleich mehrere lukrative Events für Konstrukteure, Ingenieure und Produktentwickler statt.
Das spiegelt sich auch in dieser Ausgabe wider. Welche Themen die Experten auf der Metav diskutieren, lesen Sie auf den Seiten 10 und 11. Wichtige Aspekte wie IT-Sicherheit, neue Geschäftsmodelle und additive Fertigungsverfahren sind natürlich dabei.
Ende März findet dann in der Böblinger Kongresshalle der diesjährige Automatisierungstreff statt. Die Veranstaltung präsentiert den Anwendern aus dem
Maschinen- und Anlagenbau ­Lösungen für Automatisierung und ­Industrial-IT. Die Besonderheit des Automatisierungstreffs ist die Kombination aus Workshops rund um die Themen Digitalisierung, IT und Automation sowie dem Lösungsforum „Marktplatz Industrie 4.0“. Auf dem Marktplatz präsentieren Anbieter verschiedener Disziplinen dem Marktbesucher ihre realen Use-Cases und diskutieren mit ihm über konkrete Lösungs­möglichkeiten für seine Aufgabenstellung. Mehr über das interessante Veranstaltungsformat lesen Sie auf den Seiten 16 bis 21.
Ein anderer, wichtiger Schwerpunkt dieser Ausgabe ist die Produktkonfiguration, die in vielen Unternehmen immer mehr in den Fokus rückt. Die Vorteile von Produktkonfigurations- und CPQ-Systemen sind auch unbestritten. Allerdings gestaltet sich der Aufbau eines Produktkonfigurators meist sehr komplex. Was dabei zu beachten ist und welche Trends es in der Produktkonfiguration gibt, verraten uns 16 Experten auf den Seiten 34 bis 39. Und auf den Seiten 40 und 41 finden Sie einen Beitrag, der sich mit dem Aufbau des dafür notwendigen Regelwerks beschäftigt.

Viel Spaß beim Lesen!

Rainer Trummer
Chefredakteur

Digital Engineering Magazin 01/2020
Digital Engineering Magazin 01/2020

Themenhighlights

AUTOMATISIERUNG
Von der smarten Maschine zum neuen Geschäftsmodell

PRODUKTKONFIGURATOR
Tipps für den schrittweisen Aufbau eines Regelwerks

ELEKTROPLANUNG
Neue Wege in der Schaltschrankfertigung

AUTOMATISIERUNG
Von der smarten Maschine zum neuen Geschäftsmodell

PRODUKTKONFIGURATOR
Tipps für den schrittweisen Aufbau eines Regelwerks

ELEKTROPLANUNG
Neue Wege in der Schaltschrankfertigung

Scroll to Top