Präzisions-Winkelgetriebe: Jetzt auch mit vormontiertem Ritzel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Präzisions-Winkelgetriebe: Jetzt auch mit vormontiertem Ritzel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Speziell zur Realisierung von Zahnstangenantrieben liefert Neugart zu seinen Präzisions-Winkelgetrieben auch Abtriebswellen mit vormontiertem Ritzel.

Die hypoidverzahnten Präzisions-Winkelgetriebe von Neugart können den Antriebsstrang bei beengten Platzverhältnissen verkürzen und sie sind in drei Baureihen verfügbar, die sich jeweils durch die Ausführung der Abtriebswelle unterscheiden: Die Reihe WPLN verfügt standardmäßig über eine glatte Abtriebswelle. Die Modelle der Baureihe WPSFN sind ausgestattet mit einer Flanschabtriebswelle, wobei eine nach EN ISO 9409-1 genormte, mechanische Schnittstelle den Teileanbau direkt am Flansch erlaubt. Und die Getriebe der Baureihe WGN zeichnen sich durch eine ein- oder beidseitige Hohlwelle aus. Die Drehrichtung von Antriebswelle und Abtriebswelle ist bei allen Baureihen gegensinnig.

Die Winkelgetriebe-Varianten mit werkseitig vormontiertem Ritzel

Teil des aktuellen Winkelgetriebe-Portfolios sind auch zwei Varianten mit werkseitig vormontiertem Ritzel: Für die Baureihe WPLN steht eine verzahnte Abtriebswelle mit vormontiertem Ritzel zur Verfügung, wobei eine Verzahnung gemäß DIN 5480 für die notwendige Verbindungssicherheit sorgt. Die Baureihe WPSFN umfasst hingegen eine Flanschabtriebswelle mit vormontiertem Ritzel, das – wie alle Modelle der Baureihe – mit einer Schnittstelle gemäß EN ISO 9409-1 ausgestattet ist.

Dabei ist eine hohe Varianz an Baugrößen und Übersetzungen verfügbar, um Optimierungen der Geschwindigkeit und der übertragbaren Drehmomente in Kombination mit dem Ritzel punktgenau abzubilden: So stehen bei der Baureihe WPLN vier Baugrößen mit Flanschquerschnitten (am Abtrieb) zwischen 70 und 142 mm zur Auswahl. Die WPLN-Varianten mit schräg- oder geradverzahntem Ritzel sind mit unterschiedlich vielen Zähnen in den Modulen 2 bis 4 erhältlich. Sie ermöglichen Vorschubkräfte bis zu 18 000 N. Die Baureihe WPSFN deckt mit ebenfalls vier Baugrößen, von 64 bis 140 mm Zentrierbunddurchmesser ein breites Einsatzspektrum ab. Auch hier stehen vormontierte Ritzel mit unterschiedlich vielen Zähnen und unterschiedlich großem Modul für alle Baugrößen zur Verfügung. Die Ritzel sind in diesem Fall schrägverzahnt und unterstützen Vorschubkräfte bis zu 11 200 N.

Lesen Sie auch: Digitaler Reifegrad: Der Weg zur smarten Prozessfertigung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.