Präsentation von CAD-Daten: TurboDemo v. 6.0

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Präsentation von CAD-Daten: TurboDemo v. 6.0

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

TurboDemo, die Software zum Erstellen von Demos und interaktiven Simulationen, ermöglicht mit dem Upgrade auf die neue Version 6.0 die Konvertierung zum Windows MediaPlayer Format (ASF) und SCORM-Kompatibilität zur Integration in andere E-Learning-Programme. Außerdem enthält es eine Funktion, um PowerPoint-Präsentationen in das Flash-Format umzuwandeln. Die Möglichkeit in TurboDemo v. 6.0, PowerPoint Präsentationen in Flash umzuwandeln, erläutert Marc Schuler, Chefdesigner von TurboDemo: „Jeder, der einmal mit den Schwierigkeiten zu tun hatte, eine PowerPoint-Präsentation zu senden oder zu erhalten und dabei ein nicht-spezifisches Computersystem verwendet hat, weiß, warum dieser Konvertierer notwendig war.“, sagt Schuler.

„Zudem benötigt das Flash-Format, in das sie konvertiert wird, nur einen Bruchteil an Platz und kann in einem Bruchteil der Zeit gesendet werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Gemeinsam mit den Zerspanungsspezialisten des Audi-Werkzeugbaus gelang dem CAD/CAM-Entwickler Vero Software die Implementierung einer neuen Hochvorschubstrategie. Beim Vorschlichten verschiedener Presswerkzeuge konnte Audi bis zu 30 Prozent der Bearbeitungszeit einsparen. Auch die Werkzeugstandzeiten haben sich verdreifacht.

Die unternehmensübergreifende Vernetzung zur Industrie 4.0 wirft eine Fülle von Rechtsfragen auf. Sie standen im Mittelpunkt der Tagung „Rechtliche Herausforderungen der Industrie 4.0“, zu der acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften zusammen mit der Universität Kassel und der Plattform Industrie 4.0 am 8. Mai ins dbb forum berlin eingeladen hatten. Zeitgleich veröffentlichte der Wissenschaftliche Beirat der Plattform Industrie 4.0 eine Publikation, die einen Überblick über das Tagungsthema gibt.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow besichtigt das Produktions- und Logistikzentrum der Wago Kontakttechnik in Sondershausen. Im Mittelpunkt stand die vernetzte Fertigung, die bereits viele Aspekte der Industrie 4.0 abdeckt. Insgesamt hat Wago 200 Millionen Euro in das 1990 gegründete Werk investiert. Mit mehr als 1.200 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in Nordthüringen gehört es zu den fünf größten produzierenden Unternehmen in Nord- und Mittelthüringen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.