Paul DePodesta hält Keynote bei CD-adapco’s STAR Global Conference 2015

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Paul DePodesta hält Keynote bei CD-adapco’s STAR Global Conference 2015

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
cd-adapco_paul_depodesta_07

Der Mann, der die amerikanische Vergangenheit revolutionierte, gibt bei der SGC 2015 einen Vortrag über seine Vorgehensweise bei der Baseballtalentsuche, welche die Art und Weise des Spiels für immer verändert hat.

CD-adapco, der größte in privater Hand befindliche CFD-fokussierte Anbieter im Bereich Computer Aided Engineering Software, freut sich den diesjährigen Keynotespeaker der STAR Global Conference 2015, die vom 16.-18. März in San Diego stattfindet bekannt zu geben. Paul DePodesta, Baseball Executive und einer der führenden Persönlichkeiten der „Moneyball“ Revolution wird die Eingangsrede halten.

DePodesta ist aktuell als Vizepräsident im Bereich Spielerentwicklung und Talentsuche der New York Mets tätig und wurde durch die Veröffentlichung des 2003 New York Times Bestsellers “Moneyball – die Kunst zu gewinnen“ bekannt. 2011 diente der Bestseller als Vorlage des gleichnamigen oscar-nominierten Kinofilms, welcher den beeindruckenden Aufstieg der Oakland Athletics zu einem ernst zunehmenden Gegner darstellt. Die Mannschaft schaffte es sich damals gegenüber Spitzenteams, wie z.B. die der New York Yankees und der Boston Red Sox.zu behaupten, die auf unbegrenzte Spielerressourcen zurückgreifen konnten.

DePodestas zukunftsweisende Konzepte moderner Analysemethoden hat das Baseballspiel für immer revolutioniert und verhalf den Athletics zu ihrem damaligen Erfolg. Und dass, trotzdem die Vereinsspieler nur ein drittel des Gehalts im Gegensatz zu den anderen Top-Mannschaften bezogen.

In seinem Keynotevortrag geht DePodesta auf “Neue Vorgehensweisen bei stagnierenden Systemen“ ein und erklärt dabei, welche Analysetechniken er einsetzt um komplexe reelle Probleme bei der Baseballtalentsuche bei finanziell weniger gut gestellten Vereinen zu lösen. Seine Arbeit wurde in einer Reihe von Magazinen, wie z.B. der Fortune, anerkannt, welche ihn als einen der Top 10 von 40 Innovatoren einstufte.

Die jährlich stattfindende STAR Global Conference ist eine der weltgrößten Zusammenkünften von Simulationsexperten. Es ist die Gelegenheit CD-adapco Management, Softwareentwickler und Supportingenieure vor Ort zu treffen. Die Teilnehmer lernen dabei, wie man CAE effektiver in ihrer Organisation einsetzt, nämlich indem man das ganze System und nicht nur individuelle Komponenten simuliert. Am Ende der die Veranstaltung besitzt man ein komplettes Verständnis an Simulationsnutzen sowie realistische Umsetzungsstrategien für sein eigenes Unternehmen.

Paul DePodestas Konferenzauftritt wurde in Zusammenarbeit mit Greater Talent Newtwork, Inc., New York, NY arrangiert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.