Output Device Monitor zur Lückenlose Überwachung von Aufträge und Geräte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Output Device Monitor zur Lückenlose Überwachung von Aufträge und Geräte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die ODM-Architektur ist eine Erweiterung der SEAL Systems-Ausgabemanagement-Lösungen zur zentralen und einheitlichen Überwachung von Aufträge und Geräten. Der Output Device Monitor ODM ist jetzt in einer erweiterten Version 1.0.3 freigegeben worden.

Die Backchannelinformation kann in verschiedenen Umgebungen und Oberflächen visualisiert werden:

  • SAP über Schnittstelle BC-XOM
  • Operatorkonsole für PLOSSYS netdome (OCON) und gXnetplot
  • Infoclient für PLOSSYS netdome und gXnetplot

Mit ODM werden Administratoren und Endanwender detailliert und zeitnah über alle Ereignisse an Geräte und mit Druckaufträgen informiert. ODM ist kompatibel mit der Multiserver-Architektur von SEAL Systems – zentrale und dezentrale Ausgabeserver können sich mit zentralen und lokalen ODM-Diensten verbinden. DM funktioniert mit Geräten aller Hersteller, Marken und Modelle. Einzigartig ist die Integration von Großformat-Ausgabegeräten.

Mit ODM werden die spezifischen Nachrichten auf einheitliche Meldungen und Warnungen abgebildet. Entwicklungsleiter Lars Palitzsch: "ODM bedeutet für Endanwender: End-to-End Auftragsverfolgung mit integriertem Gerätefeedback. ODM bedeutet für Administratoren: ALLE Geräte und deren Betriebszustand im Überblick – natürlich mit Ampelfunktion."

Informationen unter: www.sealsystems.de/news/latest.html

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Conrad Business Supplies stellt auf der diesjährigen Electronica seine Internet-Plattform Conrad Connect vor. Die innovative Plattform verbindet vernetzte Produkte über Herstellergrenzen hinweg und zeigt Daten auf einem leicht bedienbaren, übersichtlichen Dashboard an. Sie ist besonders geeignet als Hilfe für Betriebsleiter und Instandhalter für die Aufzeichnung und Überwachung des Licht- und Wärmeverbrauchs sowie zur Regelung der installierten Sicherheitstechnik.
Der CAD-Konverter TransMagic R12 konvertiert in seiner neuen Hauptversion nahezu alle Formate, kommt mit aktuellen Schnittstellen und exportiert jetzt auch 3D PDF, 3DXML und WebGL. Der CAD-Spezialist Camtex gibt das Release der neuen TransMagic-Hauptversion R12 bekannt. TransMagic öffnet und konvertiert direkt und fehlerarm nahezu alle Import- und Export-Formate. Es kombiniert Konverter und Viewer, bringt eine integrierte Datenreparatur mit und benötigt für seinen Betrieb kein installiertes CAD-System.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.